Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und Eva Demski gärtnert und Joachim Unseld klagt

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Frankfurter Rundschau

„Wenn es mit der Kuh bergab geht, wird der Mensch folgen“: Florian Werner: Die Kuh. Leben, Werk und Wirkung, Nagel & Kimche.

„Radikal unnaiv und verteufelt liebevoll“ ist Anna Katharina Hahns Realismus: Kürzere Tage bei Suhrkamp.

Die Shopping Mall und ihre sozialen Konsequenzen wird gleich in drei Bänden thematisiert:
Kerstin Dörhöfer: Shopping Malls und neue Einkaufszentren. Urbaner Wandel in Berlin, Reimer
Rolf Junker, Gerd Kühn, Christina Nitz, Holger Pump-Uhlmann: Wirkungsanalyse großer innerstädtischer Einkaufscenter, Edition Difu
Jan Wehrheim (Hg.): Shopping Malls: Interdisziplinäre Betrachtungen eines neuen Raumtyps, VS Verlag

Kurzkritiken:
Val Mc Dermid: Nacht unter Tag, Droemer

Gabi Kreslehner: Charlottes Traum, Beltz & Gelberg

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Zu August Wilhelm Ifflands 250. Geburtstag erscheinen einige seiner Texte neu:
Die Marionetten. Lustspiel in einem Aufzug, Wehrhahn
Beiträge zur Schauspielkunst, Wehrhahn
Dazu gibt‘s ein Lexikon: Mark-Georg Dehrmann, Alexander Kosenina (Hrsg.): Ifflands Dramen. Ein Lexikon, Wehrhahn

Gottfried Schramm hat „als Europäer ein Gespür für das Anarchische der russischen Dichtung“: Von Puschkin bis Gorki bei Rombach.

Der Ausstellungskatalog zur aktuellen Ausstellung in der Fondation Cartier ist bei Steidl erschienen: Beatriz Milhazes/William Eggleston: Paris.

Und dazu: Der Streit geht weiter: Anteilseigner Joachim Unseld klagt gegen den Umzug von Suhrkamp nach Berlin – und damit gegen die Pläne seiner Stiefmutter [mehr…].

Die Welt

Neues Buch mit alten Thesen: Ernst Nolte: Die dritte radikale Widerstandsbewegung, Landt.

Die Nobelpreisurkunde Heinrich Bölls ist in den Trümmern in Köln gefunden worden.

Süddeutsche Zeitung

Das Deutsche Architekturmuseum in Frankfurt zeigt Las Vegas Studio – Bilder aus dem Archiv von Robert Venturi und Denise Scott Brown, Martino Stierli, Stanislaus von Moos, Hilar Stadler haben den Katalog dazu bei Scheidegger & Spiess herausgegeben.

Kurt Bayertz (Warum überhaupt moralisch sein?, Beck) fragt sich, wie weit das Deutungspotential einer evolutionären Ethik reicht.

Eva Demski ist der Gartenleidenschaft verfallen und könnte mit ihrem von Michael Sowa illustrierten Band Gartengeschichten bei Insel vielleicht sogar Proselyten machen.

Neue Zürcher Zeitung

Der Schriftsteller Michael Mettler wirft einen „zweiten Blick“ auf das E-Book: Eigentlich findet er es ja klasse, aber die Dimensionslosigkeit des Readers stört ihn: „Das erst angelesene Buch kann sich in seiner Gegenständlichkeit scheinbar vorwurfsvoll vor mir breitmachen, mir ins Auge springen und durch anklagende Unberührtheit ein Stachel in meinem Fleisch sein. Ein unentpacktes Dokument dagegen verschwindet spurlos in den Speichertiefen des Lesegeräts: Keine Datei wird mich je, so wie ein angefangenes Buch, durch ihr schieres Vorhandensein daran erinnern, dass ich noch nicht hinter ihren Zauber gekommen bin, obgleich ich schon davon gekostet habe…. Denn etwas frostig mutet bei alldem die Vorstellung an, dass ein uniformer ‚Leseautomat’ nun das Klima der Lektüre bestimmen soll. Von der Musik her kennen wir bereits die Atmosphäre von Einebnung und Gleichförmigkeit, die sich einstellt, wenn industrielle Standards die äußere Anmutung eines Werks festlegen.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.