Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und Geltingers „Moor“ ist ein rätselhafter, packender Roman

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

„Der Weltbild-Verlag wollte dem Versandhändler Amazon nacheifern. Nun ist er insolvent.“ Harald Biskup über ein Thema, das die Branche in Atem hält.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Ab heute erweitert die FAZ ihr literarisches Angebot online: www.faz.net/lesezeichen. Hier werden vorab Ausschnitte von in Kürze erscheinenden Büchern vorgestellt, die die Redaktion besonders empfiehlt. Den Anfang macht Hab und Gier von Ingrid Noll (Diogenes).

Aufzeichnungen aus dem Nachlaß: Erika Burkart Am Fenster, wo die Nacht einbricht (Limmat).

Neue Sachbücher
S. Frederick Starr Lost Enlightenment (Princeton UP).

Tatjana Noemi Tömmel Wille und Passion (Suhrkamp).

Beltracchi hat bei Rowohlt seine Autobiographie veröffentlicht. Interview mit Gisela Geiger, Leiterin des Museums Penzberg über die Konsequenzen, die aus diesem Skandal zu ziehen sind.

Jaroslav Haseks Jahrhundertroman Die Abenteuer des guten Soldaten Sveijk werden endlich neu übersetzt. Von Antonin Brousek. Das Buch erscheint bei Reclam. Jaroslav Rudis über die „Bibel“ der Tschechen.

Die Welt

Heute nix.

Süddeutsche Zeitung

Große Rezension von Gunter Geltingers „rätselhaften, packenden Roman“ Moor (Suhrkamp). Ina Hartwig ist begeistert.

James Carlos Blake Das Böse im Blut (Liebeskind) – eine „einzige Gewaltorgie“.

Joachim Kalka erkundet das 19. Jahrhundert in einer Folge von Sammelbildern: Gaslicht (Berenberg).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.