Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und heute ist „Bloomsday“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell

einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

„Mit dem Meister intim verkehrend“: Am 16. Juni feiern die Leser von JoyceUlysses den „Bloomsday“. Reto Hänny hat „einen Kurzführer durch den Joyce’schen Kosmos“ verfasst, der in „wenigen Stunden zu bewältigen“ ist.
Reto Hänny, Blooms Schatten (Matthes & Seitz)

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Danke, Frank“: Zwei Seiten mit Erinnerungen an Frank Schirrmacher.

Personalien der Woche
„Der noch Unvollendete“: Robert Menasse

Die Welt

Deutschland und Israel wollen künftig gemeinsam einen Preis für Übersetzungen in und aus dem Hebräischen verleihen.

Süddeutsche Zeitung

„Ein polemisches Talent“: Die Lebensgeschichte des Sozialphilosophen Jürgen Habermas, der am 18. Juni 85 Jahre alt wird.
Stefan Müller-Doohm, Jürgen Habermas. Eine Biographie (Suhrkamp)

„Komm in den Gezi-Park und schau“: Das Berliner Poesiefestival stellt die Frage, wie aktuell und politisch Gedichte sein können.

Die Comic-Kolumne
Ville Tietäväinen, Unsichtbare Hände (Avant)
Sebastian Lörscher, Making Friends in Bangalore (Edition Büchergilde)
Isabel Peterhans, YallaByeBye (Edition Moderne)
Jan Bauer, Der salzige Fluss (Avant)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.