Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und heute ist Houellebecq in Köln

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Daniel Kothenschulte über die Ebay-Geschäfte mit Charlie Hebdo. Daß dieses Blatt am Wochenende in Deutschland (wenn auch nicht, wie zunächst angekündigt auf Deutsch) erhältlich sein sollte, hat sich dann als Lachnummer herausgestellt. Die Presse berichtete am Wochenende ausführlich über diese vertriebliche Meisterleistung. Auch in Frankfurt gab es nur ein paar Exeplare. Die Händler hoffen nun auch Nachdruch: Aber nix Genaues weiß man nicht…

Ein „ebenso hellhöriger wie mörderischer Junge“: Thomas Raab Still. Chronik eines Mörders (Droemer).

Paulus Böhmer erhält den Peter-Huchel-Preis.

Klaus Doderer, Gründer des Instituts für Jugendbuchforschung, wird 90. Morgen.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Oliver Maria Schmitt schreibt eine Abdankungserklärung als Satiriker: Wenn das sogar inzwischen eine Erika Steinbach könne, müsse er nicht mehr ran.

Tilman Spreckelsen in einem Kommentar über den Versuch, Karl May als „Klassiker der deutschen Literatur“ anzuerkennen.

Julia Voss findet die Idee klasse, die Ausführung aber mau: Christine Traber, Ingo Schulze Wirklich, wir können nur unsere Bilder sprechen lassen (Hanser).

Apartheid, mit Kinderaugen gesehen: Lizzy Hollatko Der Sandengel (Verlag Jungbrunnen).

Eine „Verehrungserklärung von Andreas Steinhöfel an Boris Koch.

Ein bezauberndes Experiment mit Aminosäuren: Christina Erbertz Der Ursuppen-Prinz (Beltz & Gelberg).

Neue Wirtschaftsbücher
Gerhard Schick Machtwirtschaft – nein danke! (Campus)

Klaus Spremann u.a. Finanzmärkte (UVK).

Die Welt

Tilman Krause über Michel Houellebecq, der heute in Köln sein neues Buch Unterwerfung (Dumont) vorstellt.

Süddeutsche Zeitung

„Beziehung im Stresstest“: Stephan Thome Gegenspiel (Suhrkamp).

Die gefährlichste Frau Europas? Friederike Hausmann proträtiert in Herrscherin im Paradies der Teufel Maria Carolina von Neapel-Sizilien, das Schwesterlein von Marie Antoinette

Der „Terror der Peitschen“: Jules Barbey d’Aurevilly Der Chevalier des Touches (Matthes & Seitz).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.