Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und Nachrufe auf Wislawa Szymborska

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch. Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Nachruf auf Literatur-Nobelpreisträgerin Wislawa Szymborska, die gestern im Alter von 88 Jahren in Krakau gestorben ist.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Auch hier als Aufmacher: Nachruf auf Literatur-Nobelpreisträgerin Wislawa Szymborska.

Paul Nizon hat bei Suhrkamp sein Tagebuch der Jahre 2000-2010 veröffentlicht. Urkundenfälschung hat er es genannt.

William Trevors Roman Turgenjews Schatten (HoCa) erzählt vom traurigen Ende einer Liebe.

Annotationen
Wladimir I. Nemirowitsch Dantschenko Tschechow oder die Geburt des Modernen Theaters (Alesander Verlag)

Marshall McLuhen Das Medium ist die beste Massage (Tropen)

Oliver Schulz Indien zu Fuß (DVA)

Achim Thomas Hack Abul Abaz (Wissenschaftlicher Verlag Bachmann).

Gestorben ist der polnische Dichter Maciej Niemiec, der seit 1987 in Paris lebte.

Die Welt

„Liebling, das Netz schrumpft“: Martin Andree, Autor von Medien machen Marken (Campus) und Archäologie der Medienwirkung (Fink), mit einer Absage an den Glauben der unendlichen Vielfalt des Netzes.

Eine ganze Seite Nachruf für Wislawa Szymborska.

Süddeutsche Zeitung

Auch hier: Nachruf auf Wislawa Szymborska und eine Gratulation zum 100.: An den philosophischen Schriftsteller Ulrich Sonnemann, der gerade wiederentdeckt wird (zu Klampen).

Zwei ungleich Kriminalgeschichen: Buddy Giovinazzo Cracktown und Piss in den Wind (Pulp Master).

Die Kinder- und Jugendbücher sind heute hinter dem Geld-Teil versteckt:

Géraldine Elschner, Jonas Lauströer Der alte Schäfer (minedition).

Boris Aljinovic erinnert sich an den Räuber Hotzenplotz: Das große Hörbe-Hörbuch von Otfried Preußler (Der Audio Verlag), erscheint im März.

Rowitha Budeus-Budde über die Reihe K.L.A.R. reality, die im Verlag an der Ruhr erscheint und aktuelle Themen aufgreift.

Carsten Gansel, Pawel Zimniak Zwischenzeit, Grenzüberschreitung, AUfstörung. Bilder von Adoleszenz in der deutschsprachigen Literatur (Universitätsverlag Winter).

Carl Norac, Stéphane Poulin Im Land der verlorenen Erinnerungen (Jacoby&Stuart).

Taschenbuch-Tip
Susanne Hornfeck Torte mit Stäbchen – Eine Jugend in Schanghai (dtv Reihe Hanser).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.