Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und vom Recht der Bürger, in Ruhe gelassen zu werden

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Frankfurter Rundschau

Alexander Kluges Wundertüte über Politik und ihre Metaphern: Das Bohren harter Bretter (Suhrkamp).

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Neue Wirtschaftsbücher
Romuald Schaber Blutmilch (Pattloch) und Andrea Fischer, Rainer Sibbel] Der Patient als Kunde und Konsument (Gabler).

„Vom Recht der Bürger, in Ruhe gelassen zu werden“: georg Steinberg Richterliche Gewalt und individuelle Freiheit (Klostermann).

Annotatrionen]
Wang Hui The Politics of Imagining Asia (Harvard University Press) und Joachim Kleinmanns Parkhäuser (Jonas)

Nachruf auf den Dramatiker Arthur Laurents.

Süddeutsche Zeitung

„Er weiß, das kann peinlich werden“: In seinem Buch Das katholische Abenteuer. Eine Provokation lässt Matthias Matussek es für die Sache des Glaubens zischen und krachen und bekennt sich für den Zölibat, für die Hierarchie und für die Tradition.

„Im Schatten junger Mädchennöte“: Der Debutroman Im Schaufenster im Frühling von Buchpreisgewinnerin Nadj Abonji ist neu aufgelegt worden, natürlich bei Jung und Jung.

In der Rubrik Das politische Buch geht es um:

„Unter Moskau, zwölf Stockwerke tief“: Andrei Soldatov und Irina Borogan schreiben in The New Nobility über den neuen russischen Geheimdienst FSB, der inzwischen mächtiger ist als es der KGB je war, aber auch ineffizienter (Public Affairs, New York)

„Deutsche Gefängnisse – eine Reise durch den Strafvollzug“, beschreibt Kai Schlieter in Knastreport, Fachfrau Nikola Framme bedauert das Ergebnis.

„Philosophenkönig“: Eine erste Biografie bei Herder nähert sich Winfried Kretschmann und heißt auch so. Geschrieben von Peter Henkel und Johanna Henkel-Waidhofer.

Die Welt

Heute nix.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.