Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und Wiederentdeckung von Dino Buzzatis „Tatarenwüste“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Roman über „eine Heimatsuche“: Michael G. Fritz Adriana läßt grüßen (mdv).

Sylvia Staude mit einem Nachruf auf Jakob Arjouni.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Dino Buzzatis unglaublicher Roman Tatarenwüste wird gerade in der Anderen Bibliothek wiederentdeckt. Beim Wiederlesen möchte man nicht glauben, dass ausgerechnet dieses Buch in der DDR nicht verboten war… Bisher ist das Buch in Deutschland immer gefloppt (und in der DDR war es „Bückware“, weil die Auflage natürlich nicht reichte) – aber jetzt in einer richtig schönen Ausgabe wäre es mal Zeit für einen verdienten Erfolg…

Bringt „den Roman zum Verschwinden“: David Monteagudo Ende (Rowohlt)

Annotationen
Katherin Boo Annawadi oder der Traum von einem anderen Leben (Droemer)

Carsten Bäcker u.a, Sprache – Recht – Gesellschaft (Mohr Siebeck).

Frauen in einem „männlich dominierten Feld“: Elisabeth Ruge ist dabei…

Bruno Trentin La Cité du travail (Fayard)

Nachruf auf Jakob Arjouni.

Die Welt

Krekeler killt: Su Turhan Kommissar Pascha (Knaur)

Tilman Krause mit einem Nachruf auf Arjouni)

Interview mit Hanna Rosin: Das Ende der Männer. Und der Aufstieg der Frauen (Berlin).

Süddeutsche Zeitung

Dirk von Gehlen mit einem „ABC zur Aufklärung der Urheberrechts-Fronten“.

Nachruf auf Jakob Arjouni von Alex Rühle.

Johan Schloemann über den „historischen Schmöker“ Das Festmahl des John Saturnell von Lawrence Norfolk (Knaus).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.