Bücher und Autoren heute in den Feuilletons von FAS und WamS – „ohne ihn“

Auch sonntags blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Allgemeine

„Ohne ihn“: Das ist heute die erste Ausgabe, in „deren Herausgeberzeile so unvermutet“ der Name von Frank Schirrmacher fehlt – die Seite drei und das gesamte Feuilleton ist Nachrufen und Erinnerungen an ihn gewidmet.

„Woher wissen Sie, was die Österreicher vor hundert Jahren träumten?“: Ein Gespräch mit Christopher Clark über sein Buch Die Schlafwandler und „welchen Quellen man trauen kann“.

Welt am Sonntag

„Das, wovon andere träumen“: Ein Nachruf auf Frank Schirrmacher von Matthias Döpfner.

In STIL:

Kostproben aus Das kleine Buch der Mode von Christian Dior Eden Books, nach 50 Jahren erstmals neu übersetzt.

In REISEN:

„Bloß nichts verpassen“: Kolja Spöri war schon fast überall – das behauptet er jerdenfalls mit seinem Buch Ich war überall (Plassen Verlag).

„Das andere Brasilien“: Über den (S/W) Fotoband Brazil (teNeues) von Olaf Heine, „verzichtet fast ganz auf Klischees“.

Nur im NRW-Teil :

„Die erste Globalisierungsmaschine“: Ein Gespräch „über die Lust am Buch“ mit dem Lyriker Durs Grünbein und den Buchhändlern Seline Böhm und Rudolf Müller.

„Endlich Frau“: Über das Buch Fe-Male [(Schwarzkopf & Schwarzkopf) über den „langen Weg der Hannah Winkler“ vom Jungen zur Frau.

Das war es auf den ersten Blick; wenn wir in anderen Rubriken noch was entdecken, wird’s im Laufe des Tages nachgeliefert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.