Bücher und Autoren heute in den Feuilletons von FAS und WamS – und „Terror in Frankreich“

Auch sonntags blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Welt am Sonntag

„Die Entfremdeten“: Volkswagen. Eine deutsche Geschichte (Berlin). Ein Vorabdruck aus dem Buch von Marc C. Schneider „über einen beispiellosen“ Machtkampf.

„Den Zehner würde ich behalten“: Kenneth Rogoff fordert in Der Fluch des Geldes die weitgehende Abschaffung des Bargelds.

„Großer Drogengipfel“: Ein Gespräch zwischen dem Schauspieler Wagner Moura und Roberto Saviano, dem Autor von Zero Zero Zero aus dem Jahr 2013.

„wollen Sie auch so werden?“ Wie Internet-Bloggerinnen wie Sarah Britton zu Buchstars werden

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

In LEBEN:

„Ihr Leid war mein Versagen“: Ein Gespräch mit Wolfgang Schmidbauer über sein Buch Die Seele des Psychologen
(Orell Füssli), der als Partherapeut „ausgerechnet bei seiner eigenen ersten Frau“ scheitert.

„Welchen Sound hat Pumpernickel?“: Über den „Brotsomelier“ Jörg Schmid und das Buch Wildbakers (GU).

„25, das ist Transitzone“: Ein Gespräch mit Claus Koch über Pubertät war erst der Vorwaschgang (Gütersloher Verlagshaus).

In WIRTSCHAFT:
„Bayers phänomenaler Aufstieg“: Ein Text aus Carl Duisberg (C.H. Beck).

Im FEUILLETON:

„Der Instinkt“: Junge Lektorinnen und Lektoren erzählen, welche Bücher sie suchen und wie sie sie finden. Mit Anvar Čukoski (Piper), Mona Lang (Kiepenheuer & Witsch), Tom Müller (Blumenbar), Lina Muzur (Aufbau), Friederike Schilbach (S. Fischer), Diana Stübs (Rowohlt), Frank Wegner (Suhrkamp).

„Woher kommt die Angst?“: Unterwegs mit dem Pegida-Rechercheur Till Reiners (Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen – Begegnungen mit besorgten Bürgern, Rowohlt Taschenbuch Verlag) von Anna Prizkau

„Freiheit in Ketten“: Ein Vorabdruck aus Andreas Platthaus Das geht ins Auge – Geschichten der Karikatur] (Die Andere Bibliothek)

„Das Ziel ist die Zerstörung Europas“: Ein Interview mit dem Soziologen Gilles Kepel über sein Buch {Terror in Frankreich – Der neue Dschihad in Europa (Verlag Antje Kunstmann) von Annabelle Hirsch

„Kein depressives Gemaule mehr!“: Cord Riechelmann über Alain Badiou Philosophie des wahren Glücks (Passagen)

Und kleine Meinungen über Cécile Wajsbrot Éclipse (Matthes & Seitz) und Chimamanda Ngozi Adichie Mehr Feminismus! Ein Manifest und vier Stories] (Fischer Taschenbuch)

{Falls wir in anderen Rubriken – mit Ihrer Hilfe? – noch was entdecken, wird’s im Laufe des Tages nachgeliefert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.