UMGEBLÄTTERT: Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und neue „Aufzeichnungen aus einem Totenhaus“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Verhaftet. Freigelassen. Verhaftet. Freigelassen.
Und so weiter: Homamedou Ould Slahi Das Guantanamo Tagebuch (Tropen) – da bleiben übrigens auch ein paar Fragen an deutsche Geheimdienstler. Waren nicht alles nur die Amis…

Roman-Bericht über zwei Justizopfer: Susanne Schädlich Herr Hübner und die sibirische Nachtigall (Droemer).

Das Philosophie Magazin mit einer Sonderausgabe zur NS-Zeit.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Auch hier: Homamedou Ould Slahi] Das Guantanamo Tagebuch (Tropen). Mit einer Abbildung, was die amerikanische Zensur von einer Seite dieser „Aufzeichnungen aus einem Totenhaus“ übrig ließ: Anderthalb Zeilen. Der Autor sitzt übrigens immer noch da.

„Im Bann der reitenden Kriegerinnen“: Adrienne Mayor The Amazons (Princeton UP).

Streitet für gute Filme: in der DDR und danach: Wolfgang Kohlhaase Um die Ecke in die Welt (Verlag Neues Leben).

Erstmals auf Deutsch: William Butler Yeats Eine Vision (Kröner).

Michael Lentz würdigt den Begründer der Konkreten Poesie, Eugen Gomringer, zum 90.

Politische Bücher
Gerhard Besier Fünf Jahre unter Linken (Verlag am Park)

George Packer Die Abwicklung. Eine innere Geschichte des neuen Amerika (S. Fischer).

[Mathias Sträßner Erzähl’ mir vom Krieg (Königshausen & Neumann)

Die Welt

Uwe Schmitt über Homamedou Ould Slahi] Das Guantanamo Tagebuch (Tropen).

Skandalautor Pirincci akzeptiert einen Strafbefehl über 8.000 Euro, weil er auf seiner Facebook-Seite einen Professor massiv beleidigt hat.

Süddeutsche Zeitung

Thomas Steinfeld gratuliert Eugen Gomringer zum 90.

Erstmals übersetzt: das Reise-Notizbuch von Zola: Meine Reise nach Rom (Dietrich’sche Verlagsbuchhandlung).

Auch noch nie auf Deutsch: Helene de Beauvoir Souvenirs – Ich habe immer getan, was ich wollte (Elisabeth Sandmann)

Medienstrategie der katholische Kirche: Petra E. Dorsch-Jungsberger Papstkirche und Volkskirche im Konflikt (Lit-Verlag)

Das politische Buch
Ilko-Sascha Kowalczuk u.a. Fasse Dich kurz! Der grenzüberschreitende Telefonverkehr der Opposition in den 1980er Jahren und das Ministerium für Staatssicherheit (Vandenhoeck & Ruprecht) – auch so eine Datensammelstelle, auf wenn sie ineffizient war.

Wolfgang Neskovic Der CIA Folter Report (Westend). Gestern hat der Verlag dazu eine Pressekonferenz gegeben.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.