Alle Bücher aus der ZEIT von morgen – und die Frage: „Wem gehört die Welt?“

Hier finden Sie die Bücher, die morgen im Literaturteil der ZEIT besprochen werden. So bekommen Sie heute einen Überblick, was der Kunde morgen sucht – oder Sie auf den Büchertisch legen wollen. Und Sie können jetzt noch bestellen.

„Wundersamer Bericht“ – Elisabeth von Thadden rezensiert Monika Marons Bitterfelder Bogen, S. Fischer

Ein Gedicht aus Detlev von Liliencron: Ausgewählte Werke, hgg. von Walter Hettche, Wachholtz Verlag

Zu Anerkennung wird geraten nach der Lektüre von R. Forst, M. Hartmann, R. Jaeggi, M. Saar (Hg.): Sozialphilosophie und Kritik, Suhrkamp

„Ubuntu heißt Gemeinsinn“ – Christiane Grefe bespricht Silke Helfrich: Wem gehört die Welt, Oekonom Verlag
„Unterwasserleben“ – Michael Allmaier hat Riff der Meeresbiologin Julia Whitty, marebuch, gelesen.

„Auf der Suche nach dem dritten Weg zwischen Gottesglaube und Atheismus“ – Hans Joas rezensiert Herbert Schnädelbach, Religion in der modernen Welt, Fischer

Eine „Abrechnung mit dem 20. Jahrhundert“ – Walter van Rossum bespricht Jorge Volpi, Zeit der Asche, Klett Cotta

Hörbuch:
„Schön hitzig“: Jörg Hube liest Oskar Maria Graf: Wir sind Gefangene, O.Skar Verlag, 2 CDS, 95 Min.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.