Bücher und Autoren in der ZEIT

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Die Zeit

Obamas viele Stimmen: Seit ihrem Debütroman »Zähne zeigen« ist die Engländerin Zadie Smith ein internationaler Literaturstar. Jetzt ist ein Band mit ihren scharfsinnigen Essays erschienen. Eine Begegnung in Berlin. Von Ijoma Mangold

Zadie Smith: Sinneswechsel. Gelegenheitsessays (Kiepenheuer & Witsch)

Taschenbuchkolumne von Franz Schuh: Das Leben ist wie ein U-Bahnsteig

Ferdinand und Uta Fellmann (Hrsg.): Konfuzius (Reclam)

So trocken ist die Wüste: Leider nicht wie Ali Baba: Steffen Kopetzky erzählt in seinem Roman »Risiko« vom kuriosen Scheitern einer deutschen Afghanistan-Expedition im Ersten Weltkrieg. Von Ronald Düker

Steffen Kopetzky: Risiko (Klett-Cotta)

Reden ist Silber: Karl-Heinz Göttert wandert durch die Redekunst und verläuft sich immer wieder. Von Katharina Teutsch

Karl-Heinz Göttert: Mythos Redemacht Eine andere Geschichte der Rhetorik (S. Fischer)

Die ZEIT rät ab:

Hans Ulrich Obrist: Kuratieren! (C.H. Beck)

Das Gedicht

Christoph Meckel: Tarnkappe aus Gesammelte Gedichte (Hanser)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.