Bücher und Autoren in der ZEIT und im FREITAG

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Die Zeit

Zicken-Attacke! Steht »Das Ende der Männer« bevor, wie die Amerikanerin Hanna Rosin behauptet? Gemach! Ihr Joker sind – glückliche Familien. Von Susanne Mayer:
Hanna Rosin Das Ende der Männer und der Aufstieg der Frauen (Berlin Verlag)

Die ZEIT rät zu:
Tim Wu Der Master Switch. Aufstieg und Niedergang der Medienimperien (mitp)

Hörbuch
Endlich wieder Märchen hören – ein Überblick über die besten CDs
101 Nacht (Der Hörverlag), 7 CDs

Fast ein Roman: In seinem Buch »Momentum« erkundet Roger Willemsen die Macht des Augenblicks. Von Helmut Böttiger:
Roger Willemsen Momentum (S. Fischer Verlag)

Was kann ein Ökonom aus Romanen lernen? Sandra Richters erhellender Essay »Mensch und Markt«. Von Camillo von Müller:
Sandra Richter Mensch und Markt. Warum wir den Wettbewerb fürchten und ihn trotzdem brauchen (Murmann)

Jonathan Lethems neue Essaysammlung macht einen ungeduldig und reizbar, meint der Schriftsteller. Clemens J. Setz:
Jonathan Lethem Bekenntnisse eines Tiefstaplers (Klett-Cotta)

der Freitag

Auch hier: „Laut der amerikanischen Autorin Hanna Rosin naht das Ende der Männer“ (The End Of Men And the Rise of Women). Aber stimmt die These?“ – fragt Michael Jäger
Hanna Rosin: Das Ende der Männer. Und der Aufstieg der Frauen (Berlin Verlag) http://www.freitag.de/autoren/michael-jaeger/eine-neue-fuer-romeo

„150 Jahre Sozialdemokratie, und plötzlich reden alle von Chancengleichheit“: Franz Walter und Stine Marg untersuchen, was aus der Idee der Arbeiterbewegung wurde. Nils Markwardt hat den Band Von der Emanzipation zur Meritokratie (Vandenhoeck & Ruprecht) rezensiert http://www.freitag.de/autoren/der-freitag/dialektik-des-fortschritts

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.