Bücher und Autoren in der ZEIT und im FREITAG

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Die Zeit

„Die große amerikanische Balkan-Saga“: Téa Obreht erlöst den westlichen Literaturbetrieb mit ihrem kraftvollen Roman aus seiner großen Flaute
Téa Obreht, Die Tigerfrau (Rowohlt Berlin)

Gedicht aus Alexander Nitzberg, Farbenklavier. Gedichte (Suhrkamp)

Die ZEIT rät zu:
„Krachend glatt“: Mori Ōgai, Die Wildgans (Manesse)

Die Zeit rät ab von:
„Zu viel Schnee“: Janne Teller, Komm (Hanser)

„Der Cowboy unter den Philosophen“: John Searle wird 80 und arbeitet weiter am Aufbau der sozialen Welt 
John R. Searle, Wie wir die ­soziale Welt machen (Suhrkamp)

„Letzte Worte eines Mutigen“: Der Arzt David Servan-Schreiber hat vor seinem Krebstod ein Buch geschrieben, das berührt und Hoffnung macht 
David Servan-Schreiber, Man sagt sich mehr als einmal Lebewohl (Kunstmann)

Hörbuch
„Vom Mist zur Rose“: Jean-Henri Fabre spricht zu uns mit Eleganz und Forscherleidenschaft
Jean-Henri ­Fabre, Der heilige ­Pillendreher (Buchfunk)

der Freitag

folgt

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.