Bücher und Autoren in der ZEIT und im FREITAG

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Die Zeit

Sweet Lady Jane: Ein Besuch bei Jane Gardam im Süden Englands, deren Romane große Heiterkeit und Wehmut ausstrahlen und geradezu eine Gardamanie erzeugen. Bei uns ist nun Eine treue Frauan den Start gegangen, Band 2 der Trilogie Old Filth, ein hintergründiges Lesevergnügen. Von Susanne Mayer

Jane Gardam Eine treue Frau (Hanser Berlin)

Das Gedicht
Charles Simic Picknick in der Nacht (Hanser)

Die ZEIT rät ab
Richard E. Nisbett Einfach denken! Wie wir alltägliche Denkfallen vermeiden und die richtigen Entscheidungen treffen (S. Fischer)

Wir passiven Stubenhocker: Sven Hillenkamp will in Negative Moderne die große Leere unserer Epoche neu deuten. Von Leo Schwarz

Sven Hillenkamp Negative Moderne. Moderne Strukturen der Freiheit und der Sturz ins Nichts (Klett-Cotta)

Freie Genderwahl: Antje Rávic Strubels kühner Roman über das Ende der Heteronormativität. Von Burkhard Müller

Antje Rávic Strubel In den Wäldern des menschlichen Herzens (S. Fischer)

Hörbuch
Seelenzergliederer: Intensive Fantasie: Hanns Zischler liest Henry James. Von Alexander Cammann

Henry James Im Käfig. Ungekürzte Lesung mit Hanns Zischler (Hörverlag)

Zum leise Laut-Mitlesen: Mit seinem Erzählungsband Fallensteller erweist sich Saša Stanišić erneut als großer Sprachspieler. Von Ijoma Mangold

Saša Stanišić Fallensteller (Luchterhand)

der Freitag

„Man will uns irre machen“ – Im Gespräch Bürokratie gründet immer auf Gewalt und führt zu Dummheit, sagt David Graeber in seinem neuen Buch.
David Graeber: Die Utopie der Regeln (Klett-Cotta)

„Sogar Kafka passt rein“ – Auch im neuen Buch „Fallensteller“ weiß Saša Stanišić, wie er die Köder für den Leser präparieren muss.
Saša Stanišić: Fallensteller (Luchterhand)

„Hier nagt der Käfer“ – Dieses Mal mit einem Spezial über erhellende Naturkunden und der Biografie eines berühmten Biologen.
Richard Dawkins: Die Poesie der Naturwissenschaften. Autobiographie (Ullstein)
Joachim Kalka: Der Mond (Berenberg)
Josef H. Reichholf: Evolution. Eine kurze Geschichte von Mensch und Natur (Hanser) Dave Goulson: Wenn der Nagekäfer zweimal klopft. Das geheime Leben der Insekten (Hanser)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.