Bücher und Autoren in der ZEIT und im FREITAG

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Die Zeit

Vom Stapel HALT, POLIZEI!: Wenn der Alltag unbedingt ein Thriller sein soll.

Marek Erhardt: Undercover. Mit Zivilfahndern unterwegs im härtesten Revier der Stadt (Ullstein Verlag)

Weltanziehungskraft:Bis zu seinem Tod hat der Münchner Soziologe Ulrich Beck an einem Buch gearbeitet, das nun auf Englisch erscheint. Es passt wie gerufen. Von Elisabeth von Thadden

Ulrich Beck: The Metamorphosis of the World.(Polity Press)

Gib den Wolken Zucker:Dürftiger Plot, nervige Figuren. Dennoch ein exzellenter Text: »Wir kommen«, das Romandebüt von Ronja. von Rönne VON Daniel Haas

Ronja von Rönne:Wir kommen (Aufbau Verlag)

Scherben im goldglänzenden Sand:In seinem Roman »Die Markus-Version« spielt Péter Esterházy sehr ernste Spiele mit Fragen des Glaubens. Von Andreas Isenschmid

Péter Esterházy: /Die Markus-Version} (Hanser Berlin)

der Freitag

Ein Verbrechen im März 1945. Die Geschichte meiner Familie Sacha Batthyany (Kiepenheuer & Witsch)

Mein Großvater stand vorm Fenster und trank Tee Nr. 12 Naomi Schenck (Hanser Berlin)

Ich bin eine freie Frau Françoise Giroud (Zsolnay)

Die Erfindung der deutschen Grammatik Rasha Abbas (Orlanda)

Die Verteidigung des Paradieses Thomas von Steinaecker (S. Fischer)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.