Bücher und Autoren in der ZEIT und im FREITAG

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Die Zeit

Karen Köhler ist die Entdeckung dieser Saison: Die Schauspielerin hat mit ihrem Erzähldebüt Wir haben Raketen geangelt viel gewagt und fast alles gewonnen:

Karen Köhler: Wir haben Raketen geangelt (Hanser)

Wer zu DDR-Zeiten nach Hiddensee kam, hatte das Land verlassen, ohne die Grenze überschritten zu haben: Ein Besuch auf der Insel mit Lutz Seiler, der seinen ersten, überragenden Roman Kruso an diesem Märchenort spielen lässt.

Lutz Seiler Kruso (Suhrkamp)

Bernhard Schlinks neuer Roman Die Frau auf der Treppe erzählt von dem Versuch, nicht zu verspießern. Er ist ein schönes Exempel ultraleichter Literatur

Bernhard Schlink Die Frau auf der Treppe (Diogenes)

Die ZEIT rät zu:
Daniel Martin Feige Philosophie des Jazz (Suhrkamp)

VOM STAPEL
Dringend brauchen wir Bücher über Frauenfreundschaften

Susanne Lang Ziemlich feste Freunde. Warum der Freundeskreis heute die bessere Familie ist (Blanvalet)

der Freitag

Der Erbverwalter: Beim Namen Peter Sloterdijk kriegen viele Linke das Fleckfieber. Trotzdem lohnt es sich, seine Bücher zu lesen – auch „Die schrecklichen KInder der Neuzeit“. https://www.freitag.de/autoren/nils-markwardt/der-erbverwalter

Unheimliches Europa: Im Zweiten Weltkrieg wurden Landschaften zu Komplizen der Täter. Martin Pollack will diese Geschichten in Kontaminierte Landschaften endlich ans Licht holen. https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/unheimliches-europa

Unerwartete Emanzipation: Wie angesehen Juden in der Armee der Habsburgermonarchie waren, belegt eine neue Studie von Erwin A. Schmidl. https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/unerwartete-emanzipation

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.