Bücher und Autoren in der ZEIT und im FREITAG

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Die Zeit

Das große Spiel: Stärker als jeder Roman: In »Abwicklung« beschreibt der Journalist George Packer, wie Amerika zerfällt. Von Michael Naumann

George Packer: Die Abwicklung (S. Fischer)

Bullshit und Substanz: Ein Buch für die Stand-by-Phasen des überinformierten Globalisierungsmenschen: Romain Puértolas’ Weltbestseller vom Fakir im Ikea-Schrank. Von Andreas Schäfer

Romain Puértolas: Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Ikea-Schrank feststeckte (S. Fischer)

Die Zeit rät zu

Hans Blumenberg: Präfigurationen. Arbeit am politischen Mythos (Suhrkamp)

Inzest im Urwald: Rolf Niederhauser galt als ewiges Talent. Nach zwanzig Jahren meldet er sich zurück mit einem kühnen Roman über eine Reise nach Südamerika – und zu sich selbst. Von Hans-Peter Kunisch

Rolf Niederhauser: Seltsame Schleife (Rotpunkt)

Vom Stapel
Den Rücken gerade – Was die Ratgeberliteratur mit der NSA gemein hat
Dr. med. Christoph Klein: Orthopädie für Patienten (Verlag Michaels-Klein)

Ein Blick voller Melancholie: Model, Muse, Geliebte und große Künstlerin: Endlich – die legendären Kriegsreportagen der herrlichen Lee Miller erscheinen in einem Band zusammen mit ihren Fotografien. Von Susanne Mayer

Lee Miller: Krieg. Mit den Alliierten in Europa 1944–1945. Reportagen und Fotos (Edition Tiamat)

der Freitag

folgt

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.