Bücher und Autoren in der ZEIT und im Rheinischen Merkur von morgen – und groß besprochen der neue deLillo

Hier finden Sie die Bücher, die morgen in der ZEIT und im Rheinischen Merkur besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

„Es gab das Haus und dann nichts …“ – Don DeLillos beeindruckender neuer Roman Der Omega-Punkt (KiWi) wird rezensiert von Iris Radisch.

Die Rubrik „WIR RATEN ZU“
Gustav Meyrink – Ein Leben im Bann der Magie von Hartmut Binder – eine Biographie bei Vitalis und Thomas Weiß von weit (Klöpfer & Meyer).

Helmut Böttiger rezensiert Ruth Rehmanns Roman Ferne Schwester (Hanser).

Spät, aber nicht zu spät: Wolfgang Büscher über den großartigen Reportageband Nichts als die Welt. Reportagen und Augenzeugenberichte aus 2500 Jahren von Georg Brunold aus dem Startprogramm von Galiani.

„Ein Idealfall akustischer Literatur“: Das Rühmkorf-Album Jazz & Lyrik von Stephan Opitz (3 CDs bei HoCa, Aufnahmen von 1976-2006).

Schwarz-Gelb will Solarstrom weniger fördern. Frank H. Asbeck indes, Chef des Branchenriesen SolarWorld, malt die Zukunft in hellsten Farben, meint Toralf Staud nach dem Lesen seines Buches Eine solare Welt bei KiWi,

Europa muss aufhören, die Grenzen dichtzumachen und Flüchtlinge abzuweisen. Das sagen die ausgezeichneten neuen Bücher von Fabrizio Gatti und Tillmann Löhr – so Hilal Sezgin über den bei Kunstmann erschienenen Band Bilal. Als Illegaler auf dem Weg nach Europa von Gatti, und Löhrs Schutz statt Abwehr. Für ein Europa des Asyls bei Wagenbach.

Rheinischer Merkur

Als Literat und zeitkritischer Essayist zählt Robert Menasse zu den vorrangigen Denkern. Seine jüngsten Arbeiten kreisen um Erinnerung und Identität: Permanente Revolution der Begriffe und Ich kann jeder sagen (Suhrkamp).

Leon de Winter zeichnet ein düsteres Nahostszenario. Er spart nicht mit Polemik in Das Recht auf Rückkehr (Diogenes).

Jahrelang wurde Günter Grass von der Stasi beobachtet. Seine Akte bezeugt die Angst des DDR-Regimes vor der Macht des freien Wortes: Kai Schlüter Günter Grass im Visier. Die Stasi-Akte (Ch. Links Verlag).

Vor 200 Jahren starb die legendenumwobene Königin Luise. Daniel Schönpflugs Biografie scheidet Klischee und historische Wahrheit in Luise von Preußen. Königin der Herzen (C.H. Beck)

Empfehlungen im „Reiselust“-Spezial:

Christian Werner Relax-Guide 2010 (Werner Medien)
Pat Ward-Thomas Weltatlas der Golfplätze (Heel )
Manuel Andrack Du musst wandern (KiWi )
Nina Kolle, Axel Nowack Pilgern in Deutschland (Travel House Media)
Uwe Bahn, Johannes Bohmann Kreuzfahrtguide 2010 (Bellevue & More)
Schlemmer-Atlas 2009 (Busche Verlagsgesellschaft)
Horst Matrong Europäischer Romanreiseführer (Bouvier)
DuMont Kunstreiseführer (DuMont)

Kurz besprochen:
– Warlords bringen keinen Frieden: Marc Thörner Afghanistan-Code (Edition Nautilus)
– Auf der Suche nach Ninive: Mogens Trolle Larsen Versunkene Paläste (Osburg)
– Die Geldbombe tickt: Henrik Müller Sprengsatz Inflation. Können wir dem Staat noch vertrauen (Campus )
– Verstecktes Ziel: Michael Müller Portugal“, (Michael Müller )
– Schicksal auf dem Land: José Saramago {Hoffnung im Alentejo
(Rowohlt)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.