Die Titel im ZEIT Literaturmagazin #12/13

Hier finden Sie die Bücher, die im ZEIT Literaturmagazin besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

„Jenseits von Afrika“
Berühmt wurde Taiye Selasi, weil sie den Begriff „Afropolitan“ prägte für eine junge Generation von Afrikanern, die in der Welt zu Hause sind. Jetzt erscheint ihr großer Roman Diese Dinge geschehen nicht einfach so. Ein Besuch bei der Schriftstellerin in Rom
Taiye Selasi: Diese Dinge geschehen nicht einfach so (S. Fischer Verlag)

„Nach dem Sturz“: Botho Strauß schaut mit scharfem Blick auf die Gegenwart, aber wird mit ihr nicht glücklich. In seinem neuen Prosaband „Die Fabeln von der Begegnung“ erzählt er melancholisch von der Liebe: Diese scheue heute leider die Extreme Von Ulrich Greiner
Botho Strauß: Die Fabeln von der Begegnung (Hanser)

„Revolution statt Liebe“: Ulrike Edschmid schreibt eine Elegie auf einen Terroristen.
Ulrike Edschmid: Das Verschwinden des Philipp S. (Suhrkamp)

„Bin ich gewollt?“: Jeanette Winterson erzählt furios von der Einsamkeit
Jeanette Winterson: Warum glücklich statt einfach nur normal? (Hanser)

„Die sagenhafte Zimtzicke“: Tschick für Fortgeschrittene? Rainer Merkels wilder Abenteuerroman Bo ist eine echte Überraschung
Rainer Merkel: Bo (S. Fischer)

„Eine handfeste Wortfummelei“: In seinem Roman Esti hat sich Péter Esterházy virtuos verjuxt
Péter Esterházy: Esti (Hanser)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.