Augsburger Allgemeine: Kritik am Weltbild-Investor

Die Arbeitnehmervertreter Peter Fitz und Thomas Gürlebeck werfen dem Weltbild-Investor im Interview vor, „keinen Schimmer“ vom Buchhandel zu haben. Einen Jobabbau halten sie für fatal.

Weltbild-Investor Walter Droege habe „alles, was er gesagt hat, nicht eingehalten. Das ist schon eine Qualität, dass man sich an gar nichts hält!“, sagt Thomas Gürlebeck. Zum Interview auf augsburger-allgemeine.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.