Borromäus-Buchempfehlungen für den März

Der Borromäusverein empfiehlt im März als Sachbuch Achtsamkeit in der Partnerschaft von Hans Jellouschek. Der bekannte Paartherapeut Jellouschek beschreibt darin eine achtsame, dem Anderen zugewandte Haltung als Schlüssel zu einer geglückten Partnerschaft und zeigt, wie sich diese aus östlichen wie christlichen spirituellen Traditionen bekannte Haltung einüben lässt.

Als Roman empfehlen wir in diesem Monat keinen Roman, sondern eine Band mit 18 Erzählungen von John Updike, die nach seinem Tod 2009 veröffentlicht wurden. Die Hauptfiguren dieser autobiografisch gefärbten Erzählungen denken wehmütig, manchmal schuldbewusst, aber innerlich lächelnd über sich und ihre Familien nach, über gelungene Phasen in ihrem Leben nach und solche, in denen sie gescheitert sind. Diese Miniaturen zeigen erneut, dass mit John Updike ein großartiger Erzähler die Welt verlassen hat.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.