FTD: Springers Teilerfolg als Druckmittel in Kaufverhandlungen für Pro-Sieben-Anteile

Der Axel Springer Verlag hofft durch seinen Sieg vor dem Münchner Landgericht [mehr…] auf günstige Konditionen beim Kauf weiterer Anteile an Pro Sieben Sat 1. Springer sieht sich nun in starker Verhandlungsposition bei Gesprächen mit der Kirch Media über die Konditionen für eine Aufstockung der Fernsehbeteiligung von Springer an der Kirch-Media-Fernsehtochter Pro Sieben Sat 1 von 11,5 Prozent auf 28 Prozent.
Springer erwarte nun, so die FTD, dass die nun in erster Instanz bestätigte Forderung auf den Preis für die TV-Anteile angerechnet wird.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.