Heute im Tagesspiegel: Ein Ende der Suhrkamp Krise ist nicht in Sicht

In der heutigen Ausgabe des Tagesspiegel spekuliert Gerrit Bartels, ob ein großer Konzern hinter den ganzen Querelen um Suhrkamp stecken könnte. Der Name des britischen Finanzinvestors Montgomery mache die Runde, aber auch der englische Verlag Bloomsbury werde ins Spiel gebracht.

Hier der Link zu dem Artikel: http://www.tagesspiegel.de/kultur/archiv/23.11.2006/2915535.asp

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.