McDonald’s will mit Happy Readers Kampagne Kindern Lust auf Bücher machen

Eine Fastfood-Kette und Bücher – was diese beiden Dinge verbindet? Die Antwort: Ein Happy Meal. In Großbritannien gibt es ab heute bei jedem Happy Meal von McDonald’s ein Buch als giveaway dazu. Bis Ende 2014 will die Fastfood-Kette so 15 Millionen Bücher in Großbritannien an den Mann bzw. das Kind bringen, berichtet The Telegraph heute.

Die jüngste Umfrage der National Literacy Trust (NLT) (basierend auf einer Befragung von 21.000 jungen Menschen) zeigt, dass nur 5o Prozent der Kinder sehr gerne oder gerne lesen. „Eines von drei Kinder in Großbritannien besitzt nicht ein einziges Buch, dabei besteht aber eine klare Verbindung zwischen Buchbesitz und dem weiteren Erfolg im Leben der Kinder“, erklärt der NLT-Direktor Jonathan Douglas. Initiativen wie die von McDonalds würden eine wichtige Rolle spielen bei der Aufgabe, Kindern Lust auf Bücher zu machen und Familien zum gemeinsamen Lesen zu inspirieren, sagt er weiter.

Auch in Deutschland hat McDonald’s diese Aktion bereits ausprobiert, im September 2012 wurden 4 Mio. Bücher (acht Titel aus sechs Verlagen) in Kooperation mit der Stiftung Lesen verteilt. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hatte dies in einem Offenen Brief kritisiert, lesen Sie hier weiter.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.