Spiegel Online mag Martin Suter nicht

Das ist ein Total-Verriss: „Mit dem Suterismus geht Europa unter“ titelt der S.P.O.N.-Kritiker und behauptet: „Was einmal das Versprechen von welthaltiger Literatur war, ist jetzt luftleer wie eine Lufthansa-Lounge: Mit dem Erfolg von Martin Suter hat der Diogenes Verlag seinen historischen Auftrag erfüllt, die deutsche Literatur zu zerstören.

Böser geht’s nicht: „Es schlottert und schlackert alles an diesem Buch, es klimpert und klackert das Dürrenmatte und das Chandlereske und das Simeonige nur so durcheinander, lustlos sortiert von einem Autor, der weiß, dass seine Leser nicht mit Genauigkeit genervt werden wollen.“

Weiterlesen: http://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,742019,00.html.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.