Thomas Wörtche rezensiert Christine Lehmanns „Nachtkrater“

Heute um 14:30 Uhr bespricht Thomas Wörtche im DeutschlandRadio den Kriminalroman „Nachtkrater“ (Ariadne).

Autorin „Christine Lehmann, die mit ihren Kriminalromanen um Lisa Nerz – alle spielten bislang im süddeutschen Raum – aus nicht immer klaren Gründen als Vertreterin des Regionalkrimis gilt, hat in ihrem neuen Krimi den näheren und weiteren Orbit um Stuttgart verlassen. Sie schießt ihre Heldin dahin, wohin viele Kritiker den Regionalkrimi sowieso geschossen haben wollen: auf den Mond. …
Erstaunlich ist dabei, dass Lehmann ein so überzeugendes Mond-Szenario aufbaut, dass der Sprung von der Metapher zur Realitätssimulation sehr klein ist“, so Wörtche.

Weitere Infos unter www.dradio.de/dkultur/vorschau/ und www.dradio.de/dkultur/sendungen/kritik/889953/.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.