„Wer liest bei Rowohlt?“ – Heute ein Kommentar in der WELT von Elmar Krekeler zur Thor-Kunkel-Affäre

Die für März geplante Veröffentlichung von Thor Kunkels Roman „Endstufe“ sei geplatzt, weil man „in einigen inhaltlichen und ästhetischen Fragen keine Einigung erzielen konnte“, zitiert heute Elmar Krekeler in der WELT [mehr…]. „Der Roman des 40-jährigen Frankfurters war als eines der Ereignisse der Leipziger Buchmesse vorgemerkt und von Buchhändlern eifrig vorbestellt worden. Kein rechtes Wunder, sollte „Endstufe“ doch erzählen von einer deutschen Pornofilmproduktion anno 1940/41, von Sex und Crime und Wissenschaft und Nazis.“

Zum Artikel: http://www.welt.de/data/2004/02/02/231505.html

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.