Preis der Leipziger Buchmesse Lutz Seiler, Bettina Hitzer und Pieke Biermann gewinnen

Soeben wurden die Preise der Leipziger Buchmesse verkündet. Gewonnen hat in der Kategorie Belletristik der Autor Lutz Seiler für Stern 111 (Suhrkamp). In der Kategorie Sachbuch wird Bettina Hitzer für Krebs fühlen (Klett-Cotta) ausgezeichnet. Den Preis für Übersetzung erhält Pieke Biermann für ihre Übersetzung von Fran RossOreo (dtv).

Die Preisverleihung wurde in diesem Jahr aufgrund der Absage der Leipziger Buchmesse wegen des Coronavirus auf Deutschlandfunk Kultur übertragen. Der Preis der Leipziger Buchmesse ehrt seit 2005 herausragende deutschsprachige Neuerscheinungen und Übersetzungen. Er ist mit insgesamt 60.000 Euro dotiert. Die Jury bildeten in diesem Jahr: Jens Bisky (Vorsitz), Katharina Herrmann, Tobias Lehmkuhl, Wiebke Porombka, Marc Reichwein, Katrin Schumacher und Katharina Teutsch.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.