Nobelpreis Mario Vargas Llosa / Lieferbare Titel bei Suhrkamp

Mario Vargas Llosa erhält in diesem Jahr die mit 1,09 Millionen Euro dotierte Auszeichnung. Seine Bücher sind bei Suhrkamp lieferbar, zuletzt sind der Essay Die Welt des Juan Carlos Onetti und der Roman Das Fest des Ziegenbocks erschienen.

Mario Vargas Llosa wurde am 28. März 1936 in Arequipa (Peru) geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Bolivien, Piura (Nordperu) und Lima. Im Alter von 18 Jahren heiratete er Julia Urquidi, mit der er neun Jahre zusammenlebte. Diese Beziehung verarbeitete er später in seinem Roman Tante Julia und der Kunstschreiber.

Bereits während seines Studiums der Geistes- und Rechtswissenschaften in Lima und Madrid (Promotion über Gabriel García Márquez) schrieb er für verschiedene Zeitschriften und Zeitungen und veröffentlichte erste Erzählungen. 1963 erschien sein erster Roman La ciudad y los perros (dt. Die Stadt und die Hunde), der auf eigenen Erfahrungen in der Kadettenanstalt Leoncio Prado in Lima beruht. Der Roman wurde in Spanien mehrfach ausgezeichnet und in über 20 Sprachen übersetzt.

Vargas Llosa war als Gastprofessor in Washington, Puerto Rico, London, New York und Cambridge tätig. 1989 bewarb er sich als Kandidat der oppositionellen Frente Democrático für die peruanischen Präsidentschaftswahlen und unterlag 1990 im zweiten Wahlgang. Daraufhin zog er sich aus der aktiven Politik zurück.

Mario Vargas Llosa ist Ehrendoktor verschiedener amerikanischer und europäischer Universitäten und hielt Gastprofessuren unter anderem in Harvard (1992), Princeton (1993) und Oxford (2004). Heute lebt Mario Vargas Llosa mit seiner Frau Patricia in London, Paris, Madrid und Lima.

Alle lieferbaren Titel:

Die Anführer. Erzählungen

Das böse Mädchen. Roman

Briefe an einen jungen Schriftsteller. Wie man Romane schreibt

Das Fest des Ziegenbocks. Roman

Der Fisch im Wasser. Erinnerungen

Flaubert und „Madame Bovary“ – Die ewige Orgie. Essay

Gegen Wind und Wetter. Journalistische Arbeiten

Geheime Geschichte eines Romans

Die geheimen Aufzeichnungen des Don Rigoberto. Roman

Der Geschichtenerzähler. Roman

Gespräch in der „Kathedrale“. Roman

Das grüne Haus. Roman

Die jungen Hunde. Erzählung

Der Krieg am Ende der Welt. Roman

La Chunga. Ein Stück

Lob der Stiefmutter. Roman

Maytas Geschichte. Roman

Nationalismus als neue Bedrohung

Das Paradies ist anderswo. Roman

Die Sprache der Leidenschaft. Journalistische Texte

Die Stadt und die Hunde. Roman

Tante Julia und der Kunstschreiber. Roman

Tod in den Anden. Roman

Ein trauriger, rabiater Mann. Über George Grosz

Victor Hugo und die Versuchung des Unmöglichen

Die Welt des Juan Carlos Onetti

Wer hat Palomino Molero umgebracht? Roman

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.