In den Medien Morgen im WDR: Horst Eckert über seinen neuen Roman „Wolfsspinne“

Morgen im Samstagsgespräch der Sendung Morgenecho auf WDR 5: Der Kriminalschriftsteller Horst Eckert über seinen neuen Roman „Wolfsspinne“ und den NSU, der jetzt bekanntlich auch wegen der Tötung von Kindern in den Fokus geraten ist.

Eckert erklärt, warum er angesichts umfangreicher Aktenvernichtung durch den Verfassungsschutz nicht an eine Pannenserie glaubt, sondern an ein bewusstes Vertuschen eigener Verstrickungen, und warum schriftstellerische Fiktion der Wahrheit womöglich näher kommt als die offizielle Version der Bundesanwaltschaft.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.