Literaturpreise Nominierungen für Raabe-Preis stehen

Die Nominierungen für den Wilhelm-Raabe-Literaturpreis 2010 stehen fest. Die Mitglieder der Jury haben aus den vierzehn vorgeschlagenen Neuerscheinungen des Jahres 2011 sechs Favoriten benannt, von denen ein Werk mit dem mit 30.000 Euro dotierten Wilhelm-Raabe-Literaturpreis ausgezeichnet wird, den die Kooperationspartner Stadt Braunschweig und Deutschlandfunk am 6. November 2011 vergeben.

Folgende Autoren und Bücher (in alphabetischer Reihenfolge) wurden nominiert:

Angelika Klüssendorf „Das Mädchen“ (Kiepenheuer & Witsch)
Michael Kumpfmüller „Die Herrlichkeit des Lebens“ (Kiepenheuer & Witsch)
Sibylle Lewitscharoff „Blumenberg“ (Suhrkamp)
Klaus Modick „Sunset“ (Eichborn)
Judith Schalansky „Der Hals der Giraffe“ (Suhrkamp)
Uwe Timm „Freitisch“ (Kiepenheuer & Witsch)

Aus diesen Titeln wird die Jury im Oktober den Preisträger des Wilhelm-Raabe-Literaturpreises 2011 ermitteln.

Die Jury setzt sich in diesem Jahr zusammen aus:
Prof. Dr. Gerd Biegel (Präsident der Internationalen Raabe-Gesellschaft),
Dr. Julia Encke (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung),
Thomas Geiger (Literarisches Colloqium Berlin),
Dr. Anja Hesse (Dezernentin für Kultur und Wissenschaft, Stadt Braunschweig),
Richard Kämmerlings (Die Welt),
Kristina Maidt-Zinke (Süddeutsche Zeitung),
Dr. Michael Schmitt (3Sat Kulturzeit),
Prof. Dr. Renate Stauf (TU Braunschweig),
Dr. Hubert Winkels (Deutschlandfunk).

Mit 30.000 Euro Preisgeld gehört der Wilhelm-Raabe-Literaturpreis zu den bedeutendsten literarischen Auszeichnungen im deutschsprachigen Raum. Der Preis, der jährlich von den Kooperationspartnern Stadt Braunschweig und Deutschlandfunk vergeben wird, ist das Ergebnis einer bislang einzigartigen Zusammenarbeit zwischen einer öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt und einer Kommune. Jedes Jahr wird mit dem Wilhelm-Raabe-Literaturpreis eine in deutscher Sprache verfasste, erzählerische Neuerscheinung gewürdigt.

Das Buch zum Preis erscheint wieder bei Suhrkamp – im Januar 2012.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.