Literaturpreise Royal Society Science Book Prize für Andrea Wulf

Andrea Wulf
© Antonia Gern

Die deutsche Autorin Andrea Wulf (Foto) wird für ihr Buch »Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur« mit dem mit £25.000 dotierten Royal Society Science Book Prize 2016 ausgezeichnet. (Durch Klick auf das Foto zu einem YouTube-Beitrag von ihr über das Buch).

Damit folgt Andrea Wulf u.a. Stephen Hawking (2002) und Bill Bryson (2004), die ebenfalls bereits zu den Gewinnern des auch als »Booker Prize of science writing« bezeichneten Royal Society Science Book Prize zählen. Ihr in den USA und im UK bereits erschienener, hochgelobter und vielfach ausgezeichneter Bestseller (u.a. New York Times 10 Best Books of 2015, Los Angeles Times Book Prize 2016) erscheint am 10. Oktober auf Deutsch bei C.Bertelsmann.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.