Literaturpreise Startschuss für Münchener Buchpreis gefallen: „Corine“ wird zum ersten Mal am 20. November verliehen

„München hebt als erster einen neuen Buchpreis aus der Taufe: „Corine – Internationaler Buchpreis“ wird am 20. November 2001 in der bayerischen Landeshauptstadt zum ersten Mal verliehen. Ausgezeichnet werden deutsche und internationale Autorinnen und Autoren, deren „zeitnah erschienene“ Werke sowohl literarische Qualität als auch kommerziellen Erfolg aufweisen können. Schirmherr der neuen Auszeichnung ist der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber, Veranstalter der Verleihung der Verband bayerischer Verlage und Buchhandlungen. Vier Tage nach der Verleihung, am 24. November, wird der Bayerische Rundfunk eine 90minütige Fernseh-Gala zur besten Sendezeit (20.15 Uhr) ausstrahlen, 3sat wiederholt diese im Dezember. Damit gibt es nun doch zwei deutsche Buchauszeichnungen: Im Herbst „Corine“ in München, im Frühjahr 2002 soll im Rahmen der Leipziger Buchmesse ein noch „Bücher-Oscar“ genannter Preis verliehen werden. Den Namen Corine (die Abb. rechts zeigt das Logo)hat die Münchner Ehrung von einer Rokokodame aus feinstem Nymphenburger Porzellan, die Manufaktur gehört zu den Partnern des Internationalen Buchpreises; die weiteren Partner sind der Landesverband, die Bayerische Staatskanzlei sowie die Verlagsgruppen Weltbild und Ullstein, Heyne, List. Sponsoren sind Random House, Droemer und Hugendubel. Die „populäre Auszeichnung“ wird im November neun Mal verliehen: In den Kategorien Belletristik (zwei Preise), Sachbuch (2 Preise), Illustriertes Sachbuch (ein Preis), Offene Kategorie (ein Preis), zwei Sonderpreise sowie ein Ehrenpreis des bayerischen Ministerpräsidenten. Zum Auftakt werden in der Offenen Kategorie ein Kinder- und Jugendbuch-Preis sowie als Sonderpreise der „Weltbild Leserpreis“ und der „Rolf Heyne Buch Preis“ vergeben. Der künftig jährlich verliehene Preis soll, so der bayerische Staatsminister Erwin Huber, „die gesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung des Mediums Buch herausstellen“. „

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.