Bücher und Autoren am DIENSTAG in den Feuilletons Bücher und Autoren in den Feuilletons – und The Outsider – das Buch zum Brexit

Frankfurter Rundschau

  • Annie Dillards Betrachtungen über Reichtümer und Verheerungen der Natur nun auch auf Deutsch: Pilger am Tinker Creek (Matthes & Seitz)

FAZ

Literatur und Sachbuch

  • Eine italienische Kindheit in der 40er Jahren: Marina Colasanti Mein fremder König (Weidle)
  • Nazi- und DDR-Richter begründen politisch opportune Urteile: Jan Schröder Rechtswissenschaft in Diktaturen (C.H. Beck)
  • Das Gesamtwerk in einer „vorzüglichen Edition“: Zbigniew Herbert Gesammelte Gedichte (Suhrkamp)
  • Cixin Liu gilt als erfolgreichster SF-Autor (sogar Barack Obama liest ihn!). Jetzt erscheint sein Hauptwerk Die drei Sonnen (Heyne) auf Deutsch. Dietmar Dath macht Lust auf die Lektüre.

Politische Bücher

  • Wilfried Loth Die Rettung der Welt (Campus)
  • Daniel Brewing Im Schatten von Auschwitz (WBG)

Die Welt

  • Das Buch zum Brexit: Colin Wilsons The Outsider. Ist zwar 60 Jahre alt, aber macht nix. Man könnt es mal wieder neu übersetzen. Die Ausgabe von 1957 war nicht ganz so der Hit…

Süddeutsche Zeitung

  • Von einem, der auszog, um Langeweile zu suchen: Michael Krüger Das Irrenhaus (Haymon)
  • Ein babylonischer Roman: Tomer Gardi Broken German (Droschl)

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.