Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Baldwin, Aale und Kinderbücher

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

  • „Ein Leben in Metamorphosen“: Patrik Svensson über das rätselhafte Leben der Aale: „Svensson nimmt all dies auf, um den Aal als Enigma zu bestaunen und seine Ausführungen mit metaphysischen Überschüssen zu garnieren.“
    Patrik Svensson, Das Evangelium der Aale (Hanser)
  • „In den Irrtum explodieren“: Judith Shklars Texte über Hannah Arendt.
    Judith N. Shklar, Über Hannah Arendt (Matthes & Seitz)
  • „Auch Plastikblumen wecken Erinnerungen“: Nicholas Offenstadt und Sonia Combe blicken zurück auf die Geschichte der DDR.
    Nicolas Offenstadt, Urbex RDA (Éditions Albin Michel)
    Nicolas Offenstadt, Le pays disparu. Sur les traces de la RDA (Éditions Gallimard)
    Sonia Combe, La loyauté à tout prix. Les floués du ’socialisme réel‘ (Éditions Le Bord de l’eau)

  • „Ort der Zuflucht und restlosen Verzweiflung“: Ein engagiert erzählter Roman über das Pariser Frauenhaus „Palais de la Femme“.
    Laetitia Colombani, Das Haus der Frauen (S. Fischer)

  • „Vom seelischen Erfrieren“: Warum James Baldwins „schmerzhafter Liebesroman“ immer noch aktuell ist.
    James Baldwin, Giovannis Zimmer (dtv)
  • „Kirschenrot am Ohr“: Ein letztes Gespräch mit dem großen Kritiker Peter Hamm.
    Matthias Bormuth (Hg.), Die Gäule der Erinnerung. Peter Hamm im Gespräch (Verlag Ulrich Keicher)

Kinder- und Jugendliteratur

  • „Desperado tanzt“: Roy und sein Pferd retten ihre Kindergärtnerin.
    Ole Könnecke, Desperado (Hanser)
  • „Therapie mit Cymbeline“: Der junge Cym taucht tief in seine Familiengeschichte ein: „Als wolle ein Lehrer seinen Creative-Writing-Schülern zeigen, was man alles in eine Geschichte packen kann, um ihr einen hochkomplexen Spannungsbogen und eine hoffnungsvolle Botschaft zu verpassen.“
    Adam Baron, Freischwimmen (Hanser)
  • „Auf der Seite der falschen Freunde“: Die Macht des Internets in einer amerikanischen Schule.
    Erin Jade Lange, Fire Wall (Magellan)
  • Taschenbücher: „Mit ihren Geschichten von Miles & Niles beweisen die beiden amerikanischen Autoren, dass die These, Jungen würden ungern lesen, nur eine Frage von Sprache, Witz und Spannung ist.“
    Jory John/Mac Barnett, Miles & Niles. Band 1: Hirnzellen im Hinterhalt (cbt)
    Jory John/Mac Barnett, Miles & Niles. Band 2: Schlimmer geht immer (cbt)

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.