Bücher und Autoren heute in den Feuilletons Umgeblättert Heute: Bekenntnisse eines Konservativen

Frankfurter Allgemeine

Literatur und Sachbuch

  • Ein Band versammelt philosophische Positionen zu Flucht und Migration: Frank Dietrich Ethik der Migration. Philosophische Schlüsseltexte (Suhrkamp)
  • Was lernt man eigentlich aus der groß angekündigten jüngsten Auflage des „Duden“? : Duden. Die deutsche Rechtschreibung. 27., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage (Dudenverlag)
  • Eine menschliche Komödie aus Zeiten des Internets: Virgine Despentes Das Leben des Vernon Subutex (KiWi)

Politische Bücher

  • Spalterisch-destruktiv und dynamisch-leistungsorientiert: Felix Römer Die narzistische Volksgemeinschaft. Theodor Habichts Kampf 1914 bis 1944 (S.Fischer)
  • Vom kleinsten Kreis, der alles weiß…: Sebastian Kohlmann Frank-Walter Steinmeier. Eine politische Bioraphie (Transcript Verlag)

Frankfurter Rundschau

  • Der französische Schriftsteller Tristan Garcia über das Verlangen nach einem intensiven Leben auf Teufel komm raus, über die demokratische E-Gitarre und den Abschied vom süßen Jenseits
  • Bekenntnisse eines Hochstaplers: Viktor Schklowskijs Sentimentale Reise (Die Andere Bibliothek)

Die Welt

  • Muß vor zuviel Gegenwart kapitulieren: Heinrich August Winkler Zerbricht der Westen? (C.H. Beck)

Süddeutsche Zeitung

  • Neu übersetzt von Gregor Hens: Leonard Gardner Fat City (Blumenbar)
  • Bekenntnisse eines Konservativen: Ulrich Greiner Heimatlos (Rowohlt)
  • Gedichte eines Übersetzers: Ryszard Krynicki Sehen wir uns noch? (Hanser)

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail an redaktion@buchmarkt.de?

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.