Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: „Hochtourige Lesevergnügen“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

 

  • „Klamauk als Medizin?“: Joachim Meyerhoff verarbeitet einen Schlag des Schicksals. „Eben dies macht auch der Erzähler Meyerhoff: Lebendiges in Harz gießen. Diese Gießharz-Methode mag nun allerdings auch der Grund für die schwächeren Passagen des Romans sein.“
    Joachim Meyerhoff, Hamster im hinteren Stromgebiet (Kiepenheuer & Witsch)
  • „Nach und nach die Welt erklären“: Sabine Peters zeigt in ihrem neuen Roman „in einer prismatischen Technik“, was es heißt, literarisch den Blick eines Kindes einzunehmen.
    Sabine Peters, Ein wahrer Apfel leuchtete am Himmelszelt (Wallstein)
  • „Es muss eben ohne Meistererzählungen gehen“: Aufsätze von Reinhard Rürup zur deutschen Revolution von 1918/19. „Gut, dass sich mit diesem Band nun endlich im Bücherregal nach dem Revolutions-Rürup greifen lässt.“
    Reinhard Rürup, Revolution und Demokratiegründung. Studien zur deutschen Geschichte 1918/1919 (Wallstein)np

  • „‚Der Dichter arbeitet als Reh im / Innendienst“: Marcel Beyer neue Gedichte „sind Bewusstseinsarchäologie eines poetischen Spürhundes“.
    Marcel Beyer, Dämonenräumdienst (Suhrkamp)
  • „Die Aktivistin aus Zamość“: Dokumente und Funde zur Familie Rosa Luxemburgs.
    Krzysztof Pilawski / Holger Politt (Hg.), Rosa Luxemburg: Spurensuche. (VSA-Verlag)

  • „‚Ein Preuße in Dandy-Gestalt'“: Der Journalist und Biograf Alfons Kaiser im Gespräch über Karl Lagerfeld.
    Alfons Kaiser, Karl Lagerfeld. Ein Deutscher in Paris (C.H. Beck)
  • „In einer Hutschachtel übers Meer“: Sjóns hochtourige Romantrilogie feiert die Biomasse der isländischen Literatur. Allerdings „wiegen die drei Einzelteile von CoDex 1962 schließlich mehr als ihre Summe. Das mindert jedoch keineswegs das langsam anlaufende, dann aber hochtourige Lesevergnügen im Zeichen von Genom und Golem.“
    Sjón, CoDex (S. Fischer)
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.