Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: „Literaturpreise für Comics? Unbedingt.“

Umgeblättert heute: Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

Neue Sachbücher

„Wütend und ziemlich ratlos“: Der Journalist Franklin Foer arbeitet sich an den Riesen von Silicon Valley ab:

  • Franklin Foer: Welt ohne Geist. Wie das Silicon Valley freies Denken und Selbstbestimmung bedroht (Blessing)

„Warum Dogmatiker mit der Zeit gehen“:  Michael Seewald zeigt, wie sich Glaubenslehren der Kirche  wandelten, und sieht dafür auch in der Gegenwart noch Spielräume:

  • Michael Seewald: Dogma im Wandel. Wie Glaubenslehren sich entwickeln (Herder)

„Aus der Welt der Traumverwirklicher“: Roma Agrawal ist Bauingenieurin und als solche die Ausnahme in einer Männerwelt. Nun gibt sie Einblick in Geschichte und Gegenwart ihres Berufes. „Zug-und Druckspannung sind garantiert“:

  • Roma Agrawal: Die geheime Welt der Bauwerke (Hanser)

Bibliotheken setzen immer mehr auf Digitalisierung: „Bibliotheken in deutschen Großstädten räumen digitalen Angeboten einen großen Stellenwert ein. In kleineren Städten hinken die Bibliotheken laut einer neuen Studie beim Thema Digitalisierung dagegen oft eher hinterher“

Nick Drnaso zeichnet in Sabrina die USA als psychotisches Land. Seine Graphic Nobel wurde für den Man-Booker-Preis nominiert. „Gerüchteweise wird Sabrina schon an einen deutschen Verlag verkauft. Zu dem Kauf kann man nur gratulieren, ganz gleich, wie das Buch beim Man Booker Prize abschneidet. Der wird übrigens am 16.Oktober verliehen. Sabrina muss es aber vorher noch, am 20.September, auf die Shortlist schaffen.“

„Gewaltig wie Städte, effizient wie Maschinen“: Sonja Hnilica zeigt, was sich Modernisierungsfreunde in den Sechzigern von architektonischen Großstrukturen erhofften:

  • Sonja Hnilica: Der Glaube an das Große in der Architektur der Moderne (Park Books)

Nino Haratischwili will in ihrem neuen Roman zeigen, was der Krieg aus den Menschen macht. Eine große Frage – „zu groß“:

  • Nino Haratischwili: Die Katze und der General (Frankfurter Verlagsanstalt)

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.