Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Nathalie Weidenfeld und Julian Nida-Rümelin über künstliche Intelligenz und einen digitalen Humanismus

Umgeblättert heute: Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

Warum das Kursbuch entstanden ist: Im Briefwechsel von Ingeborg Bachmann und Hans Magnus Enzensberger suchen zwei entgegengesetzte Geister den Einklang:

  • Ingeborg Bachmann, Hans Magnus Enzensberger: Schreib alles was wahr ist auf.Briefe (Piper/Suhrkamp)

„Er dachte grenzenlos und pfiff auf die Nationalsprachen“:  Die Korrespondentenberichte des peruanischen Lyrikers César Vallejo aus der Alten Welt:

  • César Vallejo: Reden wir Spanisch –  man hört uns zu. Berichte aus Europa 1923-1930 (Berenberg)

Ein Gespräch mit Nathalie Weidenfeld und Julian Nida-Rümelin über Gefahren der künstlichen Intelligenz und einen digitalen Humanismus:

  • Das Buch dazu: Eine Ethik für das Zeitalter der Künstlichen Intelligenz (Piper)

„Männer dürften die Ermittlerin Mallory natürlich auch mögen“:

  • Krimi: Carol O’Connell lässt ihre NYPD-Eisprinzessin in New York ermitteln – Blind Sight (btb)

  • Im Meer der Dummheit: Bora Ćosić ist der literarische Gegenspieler der Nationalismus in Serbien und Kroatien. Wie unbeliebt er sich damit macht, zeigt sein Roman Im Zustand stiller Auflösung (Schöffling&Co)

 

 

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.