Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Neues aus Kinder-und Jugendbuch

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

Kinder- und Jugendbücher

  • „Anleitung zum Freundlichsein.“ Ein Bilderbuch fragt, was sich verändert, wenn man offen, rücksichtsvoll und nett miteinander umgeht. Die Antwort: alles. /Alison Green: Einfach nett. Ein Buch über das Freundlichsein (Beltz&Gelberg)
  • „Alles ist Fassade.“ Karen McManus geht einem Mord nach./ Karen M. McManus: Two Can Keep A Secret (Cbj)
  • „Allein wird das nichts.“ Benjamin Tientis rasante Kaninchenrettungsmission./ Benjamin Tienti: Unterwegs mit Kaninchen (Dressler)
  • „Du mit deinen Fragen!“ Simon van der Geest bringt feindliche Brüder zusammen./Simon van der Geest: Das Abrakadabra der Fische (Thienemann)

  • „Als wäre ich ihr Spielzeug.“ Der österreichische Schriftsteller Josef Haslinger wurde als Kind im Klosterinternat missbraucht. In seinem Buch erzählt er von Traumata, Empathie und der Indifferenz der Behörden. / Josef Haslinger: Mein Fall (S.Fischer)
  • „Viele Studenten in Oxbridge sind ‚Ausländer, für die der Brexit eine Katastrophe ist.“ /Nele Pollatschek: Dear  Oxbridge. Liebesbrief an England (Galiani)
  • „Der Wunsch nach unfallfreien Mehrheiten.“ Die Demokratie wird fast immer nur beschworen, wenn man sie am Abgrund wähnt – so wie jetzt wegen der Krise in Thüringen und in der CDU. Dabei sind das Wohlergehen von Parteien und dasjenige der Gesellschaft nicht dasselbe./Ute Daniel ist Professorin für Neuere Geschichte an der Technischen Universität Braunschweig. Im April wird in der Hamburger Edition ihr Buch Postheroische Demokratiegeschichte erscheinen.

  • Heute nichts
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.