Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: „Pageturner zur Klimakrise“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:“

  • „Sie werden vermisst“: Jüdischer Exodus ins Außerirdische: Martin Salomonskis Mondreise-Roman „Zwei im andern Land“ von 1934 erscheint neu./Martin Salomonski: Zwei im andern Land (Vergangenheitsverlag)
  • „Für dreizehn Oliven“: Beat Sterchis Wirklichkeitssuche. „Beat Sterchi, Jahrgang 1949, ist ein Außenseiter in der Literatur. Als Sprachlehrer verbrachte er viele Jahre in Kanada und Honduras. Sein Erstling Blösch, ein magisch-poetischer Roman, wurde mehrfach ausgezeichnet. Auf sein neues Buch muss man sich einlassen, um die Zwischentöne zu vernehmen.“ /Beat Sterchi: Capricho. Ein Sommer in meinem Garten (Diogenes Verlag)
  • „Unter Verdacht gestellt, egal welchen“: Shida Bazyars Roman erprobt eine Schockpädagogik für die Mehrheitsgesellschaft. „Dieses Buch ist eine umfassende Anklage.“ /Shida Bazyar: Drei Kameradinnen (Kiepenheuer & Witsch)
  • „Ein Sommer mit Visconti“: Gott macht Pause: Ivica Prtenjačas Der Berg (Folio)

Reisebuch

  • Horoskop auf dem Smartphone: Pascal Nufer: Faszination China. Mythen, Macht und Menschen  (Beobachter-Edition)
  • „Kompression von Raum und Zeit“: Tokyo: Naomi C. Hanakata. An Urban Portrait. Looking at a Megacity Through Its Differences (Jovis Verlag)
  • „Pretiosen vor der Haustür“: Sarah Waltinger: 52 kleine & große Eskapaden in der Region Rhein-Main (Verlag Dumont)
  • „Gartenkunst ohne Mordverdacht“: Abigail Willis/Clive Boursnell (Fotos): Die geheimen Gärten von Somerset – ein exklusiver Rundgang. Aus dem Englischen von Anke Albrecht (Gerstenberg Verlag)

  • Schriftsteller Ahmet Altan ist frei: Ein türkisches Berufungsgericht hatte die Haftentlassung es prominenten Publizisten angeordnet. Für die Altan zur Last gelegten Straftaten wie Terrorunterstützung gebe es keine Beweise.
  • „Schreibhausgase“: Thriller-Autor Frank Schätzing hat den „Pageturner zur Klimakrise“ veröffentlicht. Ist das Umweltverschmutzung oder die Rettung? /Frank Schätzing: Was, wenn wir einfach die Welt retten? Handeln in der Klimakrise (Kiepenheuer und Witsch)
  • „La mamma, ein Albtraum“: Je größer das Ideal, desto bitterer die Enttäuschung: Über das in der italienischen Literatur so auffällig starke Motiv der abwesenden Mutter. /Roberto Camurri: Der Name seiner Mutter (Kunstmann)
  • „Eine einzige Affäre“: Eine Beziehungsgeschichte in Zeiten der abnehmenden Sozialdemokratie./ Daniel Wisser: Wir bleiben noch (Luchterhand)

Reisebuch

  • Der Autor Marco Maurer und der Fotograf Daniel Etter sind mit einem Fiat Cinquecento von Sizilien aus quer durch Italien gefahren. Es wurde eine gesellige Reise./Meine italienische Reise oder wie ich mir in Sizilien einen uralten Cinquecento kaufte und einfach nach Hause fuhr (Prestel Verlag)

  • „Wer eine Auflösung will, der muss ‚Tatort‘ gucken“:  Eine Begegnung mit der 27-jährigen Autorin Amanda Lasker-Berlin, die soeben ihren zweiten Roman veröffentlicht hat: Iva atmet (Frankfurter Verlagsanstalt)
  • „Nicht einmal eine Vermisstenanzeige“:  Von indigenen Frauen, die entlang des Transcanada-Highways verschwinden. / Frauke Buchholz: Frostmond (Pendragon)
  • Roxanne Bouchard: Der dunkle Sog des Meeres  (Atrium)
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.