Umgeblättert Umgeblättert heute: Sten Nadolny zum 80. Geburtstag

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

„Im nie zuvor gesehenen Licht“: Eine Bilderliebe: Michael Krüger über Gemälde von Giovanni Segantini:

  • Michael Krüger: Über Gemälde von Giovanni Segantini (Schirmer/Mosel Verlag)

„Erzählen, aber bitte richtig“: Freundlich mögen die gehegten Gefühle sein: Fritz Breithaupt entwirft eine groß zugeschnittene Theorie des menschlichen Hangs zu Geschichten:

  • Fritz Breithaupt: Das narrative Gehirn. Was unsere Neuronen erzählen (Suhrkamp Verlag)

„Entdecker werden“: Sten Nadolny, der heute achtzig Jahre alt wird, brachte 1983 einen der größten Erfolgstitel der deutschen Literaturgeschichte heraus. In den Roman über den Polarforscher Sir John Franklin ging die Ausbildung des Historikers ein.

Kinder- und Jugendliteratur

„Feurwanzen tanzen ganz selten“: Das Thema, das immer wieder schockiert – Armut in Deutschland , wir hier trotz aller Dramatik, mit Happy End erzählt:

  • Stefanie Höfler: Feuerwanzen lügen nicht (Beltz & Gelberg)

„Der Rabe und der Fuchs“: Ian Lendler erzählt vom großen Fabeldichter Äsop und warum seit 2500 Jahren seine Geschichten immer noch bekannt sind:

  • Ian Lendler: Das fabelhafte Leben des Äsop und seine schönsten Erzählungen. Mit Illustrationen von Pamela Zagarenski. Aus dem Englischen von Gundula Müller – Wallraf (Knesebeck)

„Der Robin Hood von Aden“: Eine Piratengeschichte von Freiheit und Kolonialismus an der Küste Afrika:

  • Andreas Brettschneide: Auch junge Leoparden haben Flecken (Ueberreuter)

„Ohne Scheuklappen“: Andreas Steinhöfel erzählt in seinem Comic , wie ein unzertrennliches Freundestrio gegen Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus kämpft:

  • Andreas Steinhöfel: Völlig meschugge?! Mit Illustrationen von Melanie Garanin. (Der Comic zur TV-Serie)

„Masern sind keine Gesichtspunkte“: Wie fühlt sich ein Kind von Impfgegnern, wenn es erwachsen wird? Die 16jährige Juniper muss sich mit ihren Eltern auseinandersetzen. sie sind entschiedene Impfgegner:

  • Maria Reichardt: Immunity. Aus dem Englischen von Rita Gravert (Moon Notes 2021)

„Super Selbstvertrauen“: Eine Fantasygeschichte, in der ein Junge als riesiges Leuchtkaninchen das Biotop an der Schule rettet:

  • Franziska Biermann: Rabbit Boy. Die seltsame Verwandlung des Robert Kümmelmann  (dtv)

„Es leuchtet die Lebensfreundlichkeit“: Mariana Lekys erfrischende Kolumnen:

  • Mariana Leky: Kummer aller Art (DuMont)
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.