Bücher und Autoren heute in den Feuilletons Umgeblättert heute: Versuche, ein guter Mensch zu sein

Frankfurter Allgemeine

Literatur und Sachbuch

  • Tom Robbins witzelt sich durchs eigene Leben: Tibetischer Pfirsichstrudel. Die wahre Geschichte eines fantastischen Lebens (Rowohlt)
  • Im Zweifel lieber für das Wohl des Kindes: Gabriele Rodriguez Namen machen Leute. Wie Vornamen unser Leben beeinflussen (Komplett-Media)
  • Die Stimmen russischer Intellektueller aus dem Jahr 1918 erscheinen zum ersten Mal auf Deutsch: Ulrich Schmid De profundis. Vom Scheitern der Russischen Revolution (Suhrkamp)

Politische Bücher

  • Von Schnüfflern und Unterwanderern: Christoph Franseceschini/Thomas Wegener Friis/Erich Schmidt-Eenboom: Spionage unter Freunden. Partnerdienstbeziehungen und Westaufklärung der Organisation Gehlen und des BND (Ch. Links)
  • Akten des Reichsprälaten: Rudolf Morsey Georg Schreiber (1882-1963): Ein Leben für Wissenschaft, Politik und Kirche vom Kaiserreich bis zur Ära Adenauer (Konrad Adenauer Stiftung)
  • Familienfest als Erinnerungstest? Mischa Gabowitsch/Cordula Gdaniec/Ekaterina Makhotina Kriegsgegenden als Event. Der 9. Mai 2015 im postsozialistischen Europa (Ferdinand Schöningh)

Frankfurter Rundschau

  • Delphine de Vigans Roman über Anorexie: Tage ohne Hunger (DuMont)

Süddeutsche Zeitung

  • Mit ihrem Comic Wie ich versuchte, ein guter Mensch zu sein (Suhrkamp) setzt Ulli Lust ihre Autobiographie fort – ohne Angst vor Tabubrüchen
  • Uwe Kolbe Psalmen – aber Psalmen eines Heiden (S. Fischer)
  • Die Coen-Brüder schauen ihr über die Schulter: Monika Helfer Schau mich an, wenn ich mit dir rede (Jung und Jung)

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail an redaktion@buchmarkt.de?

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.