Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Wolfgang Joop wird 75 und erzählt in seiner Autobiografie „vom Rausch, Grenzen zu übertreten“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

Literatur und Sachbuch

  • „In diesem Dreiecksverhältnis geht es rund. Alexander Braun versammelt und kommentiert die Farbseiten eines Comic-Klassikers.“ Alexander Braun: George Herrimans Krazy Kat. Die kompletten Sonntagsseiten in Farbe 1935-1944 (Taschen)
  • „Extrem menschenverachtend und schönheitsbedürftig – Michael H. Katers Buch über das Kulturleben im Nationalismus ist ein Steinbruch.“ Michael H. Kater: Culture in Nazi Germany (Yale University Press)
  • „In György Dragománs großem ‚Löwenchor‘ verbirgt sich das Grauen hinter der Äolsharfe.“ György Dragomán: Löwenchor (Suhrkamp)

  • „Im ausgedehnten Mittelteil des Romans liegt der Erzähler im Bett und liest. Christopher Isherwoods Roman gibt es endlich auch auf Deutsch.“ Christopher Isherwood: Die Welt am Abend (HoCa)
  • Zum Tod von Al Alvarez. Der Autor ist am Montag im Alter von neunzig Jahren in London gestorben.
  • „Er ist einfach immer da gewesen. In Gregor Sanders Roman surft ein Anwalt teilnahmslos durch die jüngste Geschichte.“ Gregor Sander: Alles richtig gemacht (Penguin)

  • „Der Junge vom Gut.“  Wolfgang Joop wird 75 und erzählt in seiner Autobiografie vom Rausch, Grenzen in beide Richtungen zu übertreten. Wolfgang Joop: Die einzig mögliche Zeit (Kindler)

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.