Jussi Adler-Olsens „Erbarmen“ startet am 23. Januar in deutschen Kinos

Es ist soweit: Filmstart für die Adaption von Jussi Adler-Olsens internationalen Bestseller Erbarmen (dtv), den ersten Fall für Carl Mørck und das Sonderdezernat Q, ist in Deutschland und in der Schweiz der 23. Januar. In Österreich läuft der Film am 7. Februar in den Kinos an.

In der Rolle des eigenwilligen Ermittlers Carl Mørck ist Nikolaj Lie Kaas zu sehen, der durch die Dan Brown-Verfilmung Illuminati internationale Bekanntheit erlangte. Carl Mørcks Assistent Assad spielt Fares Fares, der zuletzt in Zero Dark Thirty zu sehen war. Weitere Rollen sind u.a. von Sonja Richter und Mikkel Boe Følsgaard besetzt.

Regie führt Mikkel Nørgaard, das Drehbuch schrieb Nikolaj Arcel, von dem auch das Drehbuch zur ersten Stieg Larsson-Verfilmung ‚Verblendung‘ stammte.

In Dänemark hat Erbarmen seit dem Kinostart Anfang Oktober mit rund 800.000 Besuchern alle Rekorde gebrochen. Der Streifen ist schon jetzt die zweiterfolgreichste dänische Produktion der vergangenen zehn Jahre.

Die dtv-Ausgabe des Buches wurde im deutschsprachigen Raum insgesamt 1,5 Millionen mal verkauft. Soeben ist die dtv-Ausgabe mit dem Filmcover (dtv 8637) erschienen. Die Bücher von Jussi Adler-Olsen wurden in 40 Länder verkauft und erreichen Millionenauflagen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.