Bücher und Autoren heute in den Feuilletons Bücher und Autoren in den Medien – und Wolfgang Hildesheimer zum Neuentdecken / SZ: Die besten Kinder- und Jugendbücher

Süddeutsche Zeitung

  • „Der freundliche Apokalyptiker“: Eine „ausgezeichnete Biografie“ und eine Ausgabe der Briefe an seine Eltern lassen Wolfgang Hildesheimer neu entdecken. Wolfgang Hildesheimer, „Die sichtbare Wirklichkeit bedeutet mir nichts“ – Die Briefe an die Eltern 1937-1962 (Suhrkamp) und Stephan Braese, Jenseits der Pässe: Wolfgang Hildesheimer. Eine Biographie (Wallstein)
  • „Was einem so in den siebten Sinn kommt“: Ein „geschwätziger Roman“ und eine „ermüdende Lektüre“. Heinrich Steinfest, Das Leben und Sterben der Flugzeuge (Piper)
  • „Weihnachtstraum“: Surrealistische Bilder zum Nussknacker. E. T. A. Hoffmann, Der Nussknacker (NordSüd)
Kinder- und Jugendliteratur: „Beste Bücher“ der SZ-Redaktion
Lieblingsbücher:

Nat Luurtsema, Lou und ihr Männerballett (cbt)

Katherine Applegate, Crenshaw – Einmal schwarzer Kater (Sauerländer)

Jakob Wegelius, Sally Jones – Mord ohne Leiche (Gerstenberg)

Carla Maia de Almeida / Antonio Jorge Goncalves, Bruder Wolf (Sauerländer)

Bilderbücher:

Dieter Wiesmüller / David Almond, Nautilus‘ Traum (Tulipan)

Jenny Offill & Chris Appelhans, Lucky! (Aladin)

Annemarie van Haeringen, Schneewittchen strickt ein Monster (Freies Geistesleben)

Jürg Schubiger/ Eva Muggenthaler, Tausend Dummheiten (Peter Hammer)

Kinderbücher:

Eric Walters, Walking home (Knesebeck)

Mascha Kaléko, Träume, die auf Reisen führen – Gedichte für Kinder (dtv Reihe Hanser)

Anke Kranendonk, Käpt’n Kalle (Carlsen)

Hakon Ovreas / Oyvin Torseter, Super-Bruno (Hanser)

Jugendbücher:

Edward van de Vendel / Roy Looman, Krebsmeisterschaft für Anfänger (Carlsen)

Julya Rabinowich, Dazwischen: Ich (Hanser)

Bonnie-Sue Hitchcock, Der Geruch von Häusern anderer Leute (Königskinder)

Marten Melin, Etwas mehr als Kuscheln (Klett Kinderbuch)

Sachbücher:

Alois Prinz, Ein lebendiges Feuer. Die Lebensgeschichte der Milena Jesenská (Beltz & Gelberg)

Piotr Socha, Bienen (Gerstenberg)

Annet Huizing, Wie ganz zufällig aus meinem Leben ein Buch wurde (mixtvision)

Ben Newman / Dominic Walliman, Professor Astrokatz: Physik ohne Grenzen (NordSüd)

Die Welt

  • Heute nix.

Frankfurter Rundschau

  • „‚Gibt es eine Erholung von der Existenz?'“: Für Erst- und Wiederentdecker – Neue Bücher über Wolfgang Hildesheimer zu dessen 100. Geburtstag. Wolfgang Hildesheimer, „Die sichtbare Wirklichkeit bedeutet mir nichts“ – Die Briefe an die Eltern 1937-1962 (Suhrkamp); Stephan Braese, Jenseits der Pässe: Wolfgang Hildesheimer. Eine Biographie (Wallstein) und treibhaus. Jahrbuch für die Literatur der fünfziger Jahre: Wolfgang Hildesheimer (edition text + kritik)

Frankfurter Allgemeine

Neue Sachbücher
  • „Klassiker ist eine gefährliche Existenzform“: Ein neues Handbuch über den weltweit bewunderten Theologen Karl Barth. Michael Beintker (Hg.), Barth Handbuch (Mohr Siebeck)
  • „Am besten den Windruck erwecken, man habe die Lage im Griff“: Der Alltag der deutschen Herrschaft in Kolonien. Rebekka Habermas, Skandal in Togo. Ein Kapitel deutscher Kolonialherrschaft (S. Fischer)

„Im Widerstand gegen die Gründerväter“: Der israelische Schriftsteller Abraham B. Jehoschua wird achtzig Jahre alt.

Und im Politikteil: „Signal bis nach Japan!“: Helmut Kohls Argumente im Ghostwriter-Streit mit Heribert Schwan.

 

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.