Markt & Marketing DK Verlag und McDonald’s Deutschland kooperieren wieder – warum?

Oliver Rehme: „Die Zusammenarbeit mit McDonalds ist beste Leseförderung“

Der DK Verlag und McDonald’s Deutschland setzen ihre sichtlich erfolgreiche Zusammenarbeit fort:  Seit dem 10. März ist der DK-Titel Weshalb? Deshalb! – Tiere als „exklusive HappyMeal-Sonderausgabe“ erhältlich. Unterstützt wird die Aktion von der Stiftung Lesen, dazu gehen für jedes ausgewählte Buch 10 Cent als Spende an die McDonald’s Kinderhilfe. Das war Anlass für Frage an Oliver Rehme, bei DK Leiter Creative Solutions & Corporate Sales:

Herr Rehme, was genau beinhaltet Ihre Kooperation mit McDonald‘s?

Oliver Rehme: Die Sonderausgabe unseres Titels „Weshalb? Deshalb! Tiere“ ist als Alternative zum Spielzeug erhältlich. Ein tolles Extra besteht darin, die Tiere im Buch mit einer kostenlosen Augmented Reality-App zum Leben zu erwecken. Eine weitere Besonderheit bei dieser Aktion: Für jedes verkaufte Happy Meal® mit Buch spendet McDonald’s 10 Cent an die McDonald’s Kinderhilfe. Noch ein Grund mehr, sich für das Buch zu entscheiden…DK und McDonald’s verbindet international schon seit vielen Jahren eine sehr gute Partnerschaft. Im Rahmen des Kindermenüs Happy Meal® haben Kinder seit vielen Jahren die Möglichkeit, ein Buch als Geschenk auszuwählen. Das Buch erscheint als inhaltsreduzierte Sonderausgabe und wird in puncto Themenauswahl, Ausstattung und Umfang in enger Abstimmung mit McDonald’s von uns zielgruppengerecht gestaltet.

Zu welchem Zweck?

Wir sehen in dieser Kooperation einen idealen Weg, die spannenden Themen des

Dsa gibt es auf Wunsch zu jedem Happy Meal

Kindersachbuchs einer breiten Zielgruppe zugänglich zu machen und auf diese Weise noch mehr Kinder für unsere Bücher und natürlich für das Lesen im Allgemeinen zu begeistern. Unser Ziel ist es, sowohl eine Vielzahl an Kindern, als auch Eltern und Großeltern, von unseren Büchern zu überzeugen. Denn die Grundlagen für Lesekompetenz werden in der Familie gelegt und gefestigt. In jeder Sonderausgabe sind außerdem zusätzliche Buchtipps zu thematisch passenden Titeln aus unserem Verlagsprogramm enthalten. Dadurch möchten wir einen weiteren Anreiz schaffen, damit die Kunden den Weg in den Buchhandel finden.

Es ist nicht das erste Mal, dass Sie und McDonald’s zusammen arbeiten?

In Deutschland und Österreich wurden seit der ersten Aktion 2012 mittlerweile schon über 20 gemeinsame Buchprojekte umgesetzt. DK war von Anfang an nicht nur treibende Kraft, gemeinsam mit der betreuenden Agentur, sondern ist auch seit der ersten Happy Meal® Aktion ununterbrochen mit mindestens einem Titel in jeder Aktion vertreten. Wir sind überzeugt, dass noch viele weitere gemeinsame Projekte folgen werden.

Wie bewerten Sie das Ergebnis?

Das Feedback, das wir von Eltern erhalten, ist äußerst positiv. Ein Buch als Geschenk wird deutlich positiver wahrgenommen und wird auch länger behalten, als z.B. ein Plastikspielzeug. Zudem bietet das Buch auch durch integrierte Extras, wie z.B. der AR-App bei „Weshalb? Deshalb! Tiere“, einen zusätzlichen Mehrwert. Wir sind daher überzeugt, mit der Kooperation einen wichtigen Beitrag zur Leseförderung zu leisten. Wir selbst sehen neben den positiven Verbraucher-Reaktionen aber auch interessante Abstrahl-Effekte, sowohl was den Einverkauf in den Handel anbelangt, als auch die Nachfrage der Endverbraucher nach den entsprechenden Originaltiteln. Alles in Allem eine runde Aktion für alle beteiligten Parteien.

Warum machen das nicht mehr Verlage, ist  doch angewandte Leseförderung?

Ja, das ist Leseförderung par excellence. Nicht zuletzt deshalb unterstützt auch die Stiftung Lesen die Aktion von Beginn an als Partner. Wir sind von der Happy Meal® Aktion ebenfalls mehr als überzeugt, denn wir erreichen hiermit nicht nur Menschen, die sich ohnehin bereits für Bücher interessieren, sondern können auch den einen oder anderen abholen, der auf diesem Weg für sich entdeckt, wie spannend Bücher sein können. Nicht jeder ist Stammkunde im Buchhandel…
Aber wir sind nicht allein, auch andere renommierte Kinderbuchverlage sind, zum Teil wiederholt, Partner der Aktionen.

Die Fragen stellte Christian von Zittwitz

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.