42 ausgezeichnete Autorinnen uind Autoren Agentur Graf & Graf: Rundum gelungenes Preisträger*innenfest in Berlin

Seit 2013 feiert die Berliner Literatur- und Medienagentur Graf & Graf alljährlich ein Preisträger*innenfest um auf ihre im Vorjahr ausgezeichneten Autorinnen und Autoren anzustoßen. Gestern Abend war es wieder so weit. Bei schönstem Sommerwetter begrüßte Geschäftsführerin Heinke Hager über 50 Gäste in dem begrünten Innenhof des Charlottenburger Altbaus, in dem die Agentur ihre Räume hat.

Preisträger*innenfest im Garten von Graf & Graf (© Sabin Tambrea)

Dieses Mal gab es besonders viele Gründe anzustoßen: 42 Autorinnen und Autoren der Agentur wurden 2021 mit Preisen geehrt. In einer kurzen Einführung stellten die Agentinnen Karin Graf, Franziska Günther und Meike Herrmann ihre Preisträgerinnen und Preisträger vor. Erstmals dabei war  Oliver Vogel, der seit Januar als Agent in der Agentur tätig ist. Die Liste der Auszeichnungen reicht vom Deutschen Buchpreis für Antje Rávik Strubel bis zum Manès Sperber-Preis für Literatur für Marica Bodrožić, die beide unter den Gästen waren. Die weiteste Anreise hatte wohl Petra Reski. Die Trägerin des Ricarda-Huch-Preises war aus Venedig nach Berlin gekommen. Mit dabei waren u.a. auch Anna Brüggemann, Hanna Engelmeier, Maria Fiedler, Stefan Hornbach, Gerald Knaus, Anna Prizkau, Deniz Utlu, Olivia Wenzel und Katerina Poladjan, die für überragende schöpferische Leistungen auf dem Gebiet des literarischen und geistigen Lebens mit dem Nelly-Sachs-Preis 2021 ausgezeichnet wurde.

Karin Graf (© Sabin Tambrea)

Neugierig wurden die Gäste auch auf das Werk von Amanda Lasker-Berlin, ausgezeichnet mit dem Hermann-Sudermann-Preis für Dramatik. Ihr dritter Roman Spes heißt Hoffnung erscheint im Herbst in der Frankfurter Verlagsanstalt. Auch die Fans von Tupoka Ogette können sich auf ein neues Buch freuen. Die Beraterin und Trainerin im Bereich Rassismuskritik, die 2021 von About You als„Idol of The Year“ ausgezeichnet wurde, legt im Herbst bei cbj Ein rassismuskritisches Alphabet für Jugendliche vor. Sachbuchagentin Franziska Günther bewundert ihre Autorin und deren Fähigkeit, ein Thema auf den Punkt zu bringen. „You are my idol of the century“, sagte sie.

Bis in die Nacht genossen die Gäste die angenehme, gastfreundliche Atmosphäre und nutzten die Gelegenheit zum Kennenlernen und Netzwerken.

ml

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.