8. Sommeraktion der Selbst.Los! Kulturstiftung: Besser spendieren als makulieren

Die Selbst.Los! Kulturstiftung ruft Verlage und Buchhandlungen auf, sich auch in diesem Jahr wieder für die erfolgreiche Aktion „Kinderbücher für die Tafeln“ zu engagieren.

Die Stiftung sucht wieder sowohl Verlage, die bereit sind, Bücher in großer Stückzahl zu spenden, als auch deutschlandweit engagierte Buchhändler, die vor Ort zusammen mit den Tafeln sowie anderen wohltätig arbeitenden Organisationen die Logistik meistern. Genaue Informationen dazu wie immer unter www.selbstlos-stiftung.de.

Für die organisatorische Umsetzung des Projekts wurde auf Bewährtes zurückgegriffen: das Tafel-Prinzip in Koordination mit den bestehenden Strukturen des Buchhandels. Die Selbst.Los! Kulturstiftung sammelt nun zum achten Mal neue Kinder- und Jugendbücher, die über die Tafeln sowie andere gemeinnützige und wohltätige Organisationen an bedürftige Familien vor Ort verteilt werden. Allein im vergangenen Jahr haben sich 32 Verlage und Verlagsgruppen mit über 100.000 Buchspenden beteiligt. Die Werkstatt Verlagsauslieferung in Rastede packte pro bono dazu über 1500 Bücherpakete. Mehr als 80 Buchhandlungen haben dafür gesorgt, dass die Bücher die Tafeln auch erreichten. In einigen Ruhrgebietsstädten wurden auch Kinder über Schulen in erheblich benachteiligten Stadtteilen (sog. „Brennpunktschulen“) mit Lesematerial versorgt.

Bei all dem möchte das Stifterehepaar Annelie und Wilfried Stascheit (seit über 35 Jahren Verleger) staatliche Stellen nicht aus der Pflicht nehmen, sondern haben ihre Vision immer fest im Blick: Phantasie, Träume und Perspektiven, Neugier und Zuversicht gerade auch dort zu entwickeln, wo der Alltag eher grau und trostlos erscheint.

Kontakt:
Selbst.Los! Kulturstiftung
Rebweg 18
88699 Frickingen

Telefon: 07554 986 6575
E-Mail: mail(a.stascheit@selbstlos-stiftung.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.